Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Die Puppenhäuser und Szenerien

Die Puppenhäuser und Szenerien 24 Nov 2014 20:31 #41

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
So, jetzt ist fast alles fertig. Die "Nieten" auf dem Zaunstück trocknen noch. Morgen kann ich mir dann was ausdenken wie ich das Gartentor daran aufhänge und dann ist der Garten fertig!

Anschließend muß ich das halb abgerissene Fenster im Wohnzimmer wieder ankleben und dafür das Hintergrundbild "herbstifizieren" und ausdrucken. Dorian will den Drucker an seinen Laptop anschließen und mal schauen ob über das Windoof darauf ein besseres Ergebnis rauskommt.
(Das wäre gut, da ich auch seit Jahren so Folien hier liegen habe, die man bedrucken und dann auf Stoff aufbügeln kann ich schon EWIG einen Ökobeutel mit Giselda haben wollte UND natürlich einen Haufen Puppenshirts mit Logos und Motiven.)
Dann ist das alte Haus einsatzbereit.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 25 Nov 2014 09:03 #42

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Oh, hört sich gut an :D

Da bin ich dann mal gespannt, was Du da draus machst... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 26 Nov 2014 22:22 #43

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Feddisch. Die Scharniere für das Tor waren einfacher als gedacht zu machen, etwas Blumendraht hat bereits wunderbar funktioniert. Hab das trockene Wetter genutzt und den gesamten Zaun noch zweimal von jeder Seite lackiert.
Noch etwas Laub auf den Bürgersteig und ab geht die Post. Hoffentlich gibt's morgen ein bißchen Sonne.

Allerdings nehme ich diese blöde Fake Tür glaube ich wieder ab. Aus dieser Perspektive schwebt sie ja total hinter dem Fenster. Das Ding hat mich schon genug genervt. Dann sieht man eben doch nur weiße Wand, ist doch egal.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 26 Nov 2014 22:45 #44

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Wow, sieht gut aus :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 05 Aug 2015 13:04 #45

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Momentan versuche ich jeden Tag ein bißchen was am Puppenhaus zu basteln, auch wenn es nur 10min sind. Auf diese Weise nähere ich mich nun tatsächlich der Fertigstellung eines leeren Raums an, woohoo!

Das ist der oberste Raum im IKEA-Tower, der Obstladen. Die Wände sind mit altweißem Tonpapier beklebt und Decke und Teile der Wände mit Holz verkleidet. Dafür habe ich eine breite IKEA Jalousie recycelt, die fehlerhaft war und bei der uns daher bald die Schnur abriß. Ich finde die Farbe des Holzes herrlich und so wollte ich es nicht wegwerfen.

Damit an der Decke kein Weiß durchscheint habe ich nach jedem einzelnen Panel schwarze Farbe aufgemalt, um die Lücken zu stopfen. Das Zimmer war auch schon länger recht weit gediehen, durch hohe Luftfeuchtigkeit im Winter wellten sich aber irgendwann die Papierwände und ich war nicht sicher, ob ich alles wieder runterreißen müßte.

Inzwischen denke ich, daß die noch übrigen Falten durch Möbel verdeckt werden können, und so ist es okay für mich. Ich habe die fehlenden Querleisten zurechtgeschnitten und mit Ponal angeklebt und auch die vertäfelte halbe Wand mit Leisten beklebt. Die ersten Leisten habe ich damals mit Pattex angeklebt, und an einigen Stellen auf dem Papier hatten sich Flecken gebildet, wo ich geschlampt hatte ohne es zu merken. Diese habe ich so gut es ging abgeschmirgelt, da es mir schlecht möglich ist neues Papier zu kaufen und ich die Flecken gut mit Hängeregalen werde überdecken können. Für besseren Halt habe ich alle Leisten vor dem Aufkleben auf der Rückseite großflächig eingeritzt. Als alles trocken war habe ich den Raum ausgeputzt und mit Haarspray eine leichte Versiegelung aufgebracht.

Inzwischen arbeite ich am Bodenbelag. Glücklicherweise sind die Holzlamellen haargenau so dick wie die Magnetplatte, die ich einarbeiten will, und auch von der Breite her paßt es gut. Mehr dazu wenn ich weiter bin!
Auch das neue Wohnzimmer und das Schlafzimmer werden nun in Angriff genommen.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 05 Aug 2015 13:47 #46

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Sieht gut aus - vielleicht hättest Du ja Raumausstatter werden sollen... ^_^
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 15 Sep 2015 12:54 #47

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Naja, wohl kaum. In groß ist das alles ja doch was anderes. ^^ Aber schon komisch - fast 100% das gleiche hat schon mal jemand zu mir gesagt. *gg*

Ein paar alte Sachen, ehe ich sie archiviere:

Die bisherigen Arbeiten am Schlafzimmer im großen "Turm"

Die Decke des Zimmers wurde mehrfach mit weißer Wandfarbe gestrichen. Dann wurden die Wände tapeziert, wobei der Rapport der Tapete recht nervig war bei den kurzen Bahnen. Aber es ging. Im Nachhinein finde ich das Muster jetzt doch etwas altmodisch, aber ich werde den Raum mit den Möbeln schon aufpeppen können und es sollte auch ein romantisches Zimmer werden mit Himmelbett und Co.

Auf dem ersten Foto ist zu sehen, wie ich kleine Metallscheiben mit Pattex einklebte, um wenigstens punktuell Plätze zu haben, an denen Puppen mit Magnetschuhen stehen können.

Anschließend wurde der Boden dicht mit doppelseitigem Klebeband abgedeckt und ein Stück Fleece Stoff als Teppich eingeklebt.
Da der Stoff beim Zuschnitt krumm und schief wurde, da er dick aber sehr weich ist, habe ich ihn dann erst eingeklebt und versucht die Kanten mit einem Metalllineal und Teppichmesser direkt im Puppenhaus zu begradigen. Hat auch nicht gerade gut funktioniert, daher kann ich leider keinen Profitipp geben, wie man das am besten macht.
Mein Teppich hat einige ausgezackte Kanten, was aber hoffentlich unter den Fußleisten und Möbeln verschwinden wird.

Beim Umzug hat das Zimmer leider etwas abbekommen. Die schmuddeligen Fingerabdrücke von den Wänden konnte ich wegradieren, doch die Decke muß nun erstmal neu gestrichen werden.

Die Rückseite der Wand hat nach dem Entstehen des Fotos bereits eine Fußleiste bekommen. Diese wurde aus 1mm starken und 1cm breiten Bastelleisten zugeschnitten und mit Acrylfarbe hellbraun gestrichen.
Da das Zimmer einen Einbauschrank und vermutlich auch ein bodentiefes Fenster bekommen soll habe ich die weiteren Fußleisten noch nicht in Angriff genommen, da sie entsprechende Aussparungen brauchen. Sobald die Decke neu gestrichen ist werde ich Deckenleisten in Angriff nehmen, entweder klassisch aus demselben Holz wie die Fußleisten oder ich versuche eine Bordüre zu kleben, wenn ich etwas finde, das farblich/vom Muster her zur Tapete paßt und das ganze etwas frischer wirken läßt.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 15 Sep 2015 13:12 #48

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Ebenfalls alt, vom alten Forum:

Die bisherigen Arbeiten an der Bäckerei (IKEA-Turm)

Die Bäckerei sollte auf jeden Fall einen Fliesenboden bekommen. Da es damals die schicke PS Magnettafel bei IKEA noch nicht gab hat dieser Raum keinerlei Metalluntergrund für Magnetschuhe. Dank der geplanten vielen Regale und Theken wird es hoffentlich ganz gut möglich sein, die Puppen unauffällig anzulehnen oder sie auf kleinen Metallplatten zu positionieren.

Für den Fußboden habe ich Mosaiksteine in 1x1cm gekauft, und zwar die Acrylsteine von Rayher und KEINE Natursteine, da diese unregelmäßige Kanten haben. Ich sag's auch gleich dazu - es waren über 10 Päckchen Steine nötig und somit stecken in dem Fußboden ca. 50,- an Material. Es sind noch Steine übrig, mit denen ich noch eine Fußleiste kleben und eventuell die Thekenoberflächen bekleben möchte.

Die zu beklebende Fläche wurde ausgemessen und so eingeteilt, daß gleichmäßige Abstände zwischen den Steinen gegeben waren. Dabei rechnete ich 1mm Minimum für die Fugen ein und verteilte übrig gebliebene Fläche an den Rändern möglichst unauffällig auf die anderen Reihen, da ich halbe Steine am Rand vermeiden wollte.
Mit Geodreieck und Bleistift zeichnete ich das Raster für die Steine komplett ein, um Ungenauigkeiten zu korrigieren ehe ich mit dem Kleben begann.

Mit Mosaiksteinkleber wurden alle Steine einzeln eingeklebt, was einige Wochen dauerte, da der Kleber lange zum Trocknen braucht. Wenn man zu viele Reihen auf einmal klebt riskiert man ältere Steine zu verschieben. (Und es schlaucht auch ganz schön, da der Kleber arg stinkt und mein altes Zimmer sehr kalt war im Winter...)

Als der Boden fertig war wurde die gesamte Fläche mit Fugenmasse ausgespachtelt und mehrfach gesäubert, strikt nach Anleitung.

Auf dem Foto noch nicht zu sehen aber eigentlich fertig: Die Wände sind inzwischen mit einem cremeweißen Tonpapier beklebt. Wie immer wirft auch dieses ganz leichte Wellen, aber da die Bäckerei eine Vielzahl von hohen Regalen und auch Vitrinen (für Torten etc) bekommt wird das nicht auffallen. Auf eventuelle freie Fläche kann ich immer noch ein Werbeposter oder eine Tafel mit Angeboten kleben.

Es fehlt noch die zündende Idee für die Deckengestaltung, dann kann ich mich daran machen für diesen Raum die Möbel zu designen und zu bauen. Dafür will ich Sperrholz und Plexiglas verwenden. Außerdem habe ich seit heute eine gekaufte Theke von Re-ment und ebenfalls von Re-ment habe ich die meisten Inhalte für die Regale.
Ich werde aber auch aus Fimo noch viel basteln müssen, z.B. Brote und schlichteres Gebäck.
Anhang:
Letzte Änderung: 15 Sep 2015 13:14 von Eph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 15 Sep 2015 13:30 #49

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Zurück zum Obstladen

Kommen wir wieder zu aktuelleren Basteleien!

Wie angekündigt haben wir im Obstladen eine Metallplatte eingeklebt. Dazu haben mein Mann und ich Montagekleber verwendet (davon hatten wir noch soooo viel übrig ;) ).

Die Lamellen der IKEA-Jalousie waren wie gesagt glücklicherweise genau so dick wie die Platte, also habe ich aus Resten einen Rand gebastelt. Eigentlich wollte ich das ausspachteln, um alle Ritzen und auch die vorgebohrten Löcher im Holz zu verdecken, doch das war dann gar nicht nötig.

Um eine glatte Bodenfläche zu bekommen habe ich einen dicken Bogen Papier doppelt gefaltet und mit Papierkleber (Pritt Stift) zunächst zusammengeklebt. In diesem Fall ist es Abfallpapier von einem großen IKEA Bilderrahmen. Das war so schön groß und dick, wieso was neues kaufen.

Nachdem das Papier getrocknet war habe ich es mit Skalpell und Metalllineal auf Maß gebracht und es dann mit Pattex aufgeklebt. Der Boden ist nicht 100% plan, aber für meine Zwecke absolut ausreichend.

Als nächstes werde ich aus dünner Pappe (Pizzakartons) große unregelmäßige Steine ausschneiden, da es ein grober Steinboden werden soll. Damit kann ich auch die letzten Unebenheiten verdecken.
Die Magnetkraft ist groß genug, um Puppenschuhen durch beide Lagen Papier und die Pappe hindurch noch zufriedenstellenden Halt zu geben.
Als letzter Schritt wird der Boden mehrfach gestrichen. Anschließend kann ich mich um die Einrichtung kümmern.

Es ist schön, nach all der Zeit endlich ein wenig Fortschritt zu sehen an diesem Mammut-Projekt. :)
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 15 Sep 2015 14:00 #50

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Wow, da warst Du ja richtig fleißig...

...all die kleinen Mosaiksteine... :o
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.