Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Outtakes technischer Natur

Outtakes technischer Natur 22 Mai 2014 12:11 #1

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Nachdem die Puppen sich in ihrem neuen Bereich für Mißgeschicke hinter der Bühne austoben dürfen wurden noch Klagen laut, daß Nareen nicht mehr mitspielt.

Daher hier ein kleiner Thread über technische Probleme, die hinter der Bühne so auftauchen.

Ja, daß Nareen nicht mehr mitspielen kann ist schade.
Aber leider packt ihr Körper das nicht mehr lange. Schon gegen Ende des letzten Kapitels des alten Dolltopia steht sie oft gebeugt wie ein Neanderthaler, weil sie anders gar nicht mehr stehen würde. Das hat mehrere Gründe. Ihr Obitsu Körper ist nur 25cm groß und kann den schweren Kopf kaum tragen, zumal ihre lange Perücke sehr schwer ist. Außerdem gehörte ihr Kopf einer Typ2 Pullip, deren Halsöffnungen größer waren. Daher wobbelt er auch noch besonders stark.
Zusammen mit den diversen Unfällen, die es aus Unwissenheit mit dem Lack damals gegeben hat, ist sie einfach nicht mehr fit für eine so große Rolle.

Nareen wird aber auf jeden Fall in den Foto Wacky Winglings weiter mitspielen und auch bei Dolltopia gelegentlich eine kleine Gastrolle übernehmen, da sie sowohl mit Sinistra als auch mit Elizabeth befreundet ist.

Ihre Nachfolgerin Sinistra hat einen 27cm Obitsu Körper, welcher für etwas größere Köpfe gemacht ist. Außerdem hat sie einen Typ4 Kopf, der nicht nur ein kleineres Halsloch hat sondern auch nur noch aus zwei Teilen besteht. Der zusätzliche Skalp wurde abgeschafft. Damit ist er ein wenig leichter, zumal auch ihre Haare eher kurz sind.
Ich hoffe daher, daß Sinistra ihre Rolle lange wird spielen können.

Das größte Problem habe ich eigentlich mit Eternia, die eigentlich auch besser ausgemustert werden sollte. Aber... es ist Eternia! Ich kann nicht meine kleine Eternia ausmustern, DIE Puppe, die ich zum Umbauen und Spielen gekauft habe.
Gegen Ende des alten Dolltopia war ihr Körper völlig am Ende. Die Knie trugen sie gar nicht mehr, ließen sie ständig nach hinten kippen. Auch die Ellbogen waren völlig ausgeleiert.
Es ist mir zwar gelungen, einen Originalkörper für sie auf Ebay aufzutreiben, aber das war megamäßiges Glück und natürlich möchte ich ihn nicht auch gleich kaputt machen. Ihr müßt wissen, daß es bei Pullip quasi hunderte von Hautfarben gibt. Jede hat ihre eigene und selbst zwei Eternias sehen nicht unbedingt gleich aus. Daher ist es sehr schwer Ersatz zu bekommen wenn es sich um eine ungewöhnlich dunkle Puppe wie Eternia handelt. (Ja, ist echt so, sie ist eine der dunklen Puppen in meiner Sammlung.)

Eternia hatte daher kürzlich eine Volloperation und besitzt nun einen 27cm Obitsu Körper in Hautfarbe (statt weiß wie die anderen). Bei Tageslicht sieht das auch richtig gut aus, und zusätzlich profitiert sie von der besseren Beweglichkeit, Stabilität und einer Menge weiblicher Rundungen, die vorher nicht so da waren.

Leider sieht es auf Fotos nicht so gut aus, und das macht mir gerade zu schaffen.
Das erste Foto habe ich absichtlich nur mit Tageslicht geknipst. Trotz der matten Farben sieht man schon, daß ihr Hals wesentlich rosiger ist als ihr Gesicht.

Richtig schlimm sieht man den Effekt dann aber erst wenn auch Kunstlicht zugeschaltet wird wie auf dem zweiten Fotos. Obwohl auch das noch unter unterbelichtet fällt ist ihr Körper doch total rosa und ihr Gesicht grau. Es sieht sogar so aus, als wenn die weißen Obitsu-Körper daneben besser zu ihr passen würden - was auf keinen Fall so ist!

Das bereitet mir etwas Bauchweh. Am Anfang der Geschichte wird es nicht so sehr auffallen, solange sie noch T-shirts trägt und Jacken. Aber sobald es auf den Sommer zugeht, sie im Nachthemd rumläuft oder gar am Pool, wird es ganz fürchterlich aussehen.

Meine einzige Chance ist es einen Haufen Fotos auf Vorrat zu machen, sie dann vorm ersten Kleiderwechsel noch mal auseinanderzunehmen und zu versuchen ihren Körper farblich passend zu machen, zumindest an Hals und Oberkörper. So sieht das einfach nicht schön aus.
Eine "frische" Blanko-Pullip mit gebräunter Haut scheint ein wenig besser zu diesem Körper zu passen, aber wie gesagt - es ist Eternia, und die wollen wir doch nicht auch noch verlieren in der Story, richtig?
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Outtakes technischer Natur 22 Mai 2014 12:21 #2

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Ah, eins wollte ich noch zu Nareen sagen:
Mir tut es ehrlich gesagt nicht sehr leid, sie aus der Story herausgenommen zu haben. Ihr Charakter in Dolltopia paßte nie richtig zu ihrer Persöhnlichkeit im Comic. Sie kam immer sehr naiv rüber, spielte eigentlich eher Giseldas Rolle. Nareen ist eine Totenbeschwörerin - natürlich würde sie Elizabeth schon auf zehn Meter Entfernung als Vampir erkennen! Sie würde auch erkennen, daß Mir keine normale Person ist. Obwohl ich zugeben muß, daß das Mißgeschick mit den in die Küche geschickten Zombies schon zu ihr paßt, denn ihre Erfahrungen mit dem Bannen von Untoten sind äußerst bescheiden.

Wenn es nicht das Problem mit den Perücken gäbe würde ich sofort damit anfangen sämtliche Seekers Charaktere nachzubauen. Auf Dauer habe ich das auch vor. Nun gut, Shokkot der Troll wird überaus schwierig, das weiß ich noch nicht. Und Cato auch - sie vor allem. Ich kann sie mir nicht auf dem runden, süßen Pullipkopf vorstellen. Erst dachte ich daran für sie einen männlichen Kopf zu verwenden, das sah aber auch sehr komisch aus auf einem Pullip-Körper. Mal schauen was sich so mit der Zeit ergibt. Auf einem Obitsu sieht das vielleicht schon wieder anders aus.

Ein anderes Problem ist mir übrigens beim zweiten Outtake aufgefallen, das ich vorher gar nicht auf dem Schirm hatte: Ein original Isul bewegt sich auch nicht besonders gut. Gut, daß Mao noch nicht von Anfang an in der Story auftaucht. Ich denke ich werde den Black Jack Taeyang noch eine Weile zurückstellen und mir im Juni mal einen männlichen Obitsu Körper kaufen. Je nachdem wie groß der ist könnte er für Mao eine Alternative darstellen. Ist vielleicht dann nicht mehr viel kleiner als ein Taeyang, aber zumindest auf den Fotos sehen diese Körper sehr viel schlaksiger aus und damit immer noch jugendlich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.