Massive Darkness - Unboxing

  • Drucken

Massive DarknessAm 07.06.2016 startete der CMoN Kickstarter zu Massive Darkness, einem Fantasy Dungeon Crawl Brettspiel. Wir haben uns damals eingeklinkt, da wir CMoNs Zombicide Reihe sehr mögen. Heute nun haben sich zwei wackere DPD Lieferanten eins abgeschleppt und mir die Lieferung in die Arme gedrückt. Das Paket ist 44cm hoch, fast ebenso breit und tief und wiegt 8kg.
Zum vierten Mal habe ich somit eine Kickstarter Lieferung von CMoN bekommen, ohne daß ich vorher eine Email mit der Paketnummer bekommen hätte. Daß das Spiel überhaupt schon im Lande ist habe ich nur erfahren, weil einige Leute aus Bonn Versandbestätigungen bekommen haben. Ich vermute die Mail wird wie üblich in 1-2 Tagen ankommen, war bislang immer so. ^^

Da "unboxing" Berichte ja scheinbar so en vouge sind liefere ich hier auch mal meine ersten Eindrücke. Einige Warnungen allerdings vorweg: Wir haben diesmal so gut wie nichts dazu gekauft, daher gibt es hier nicht von allem Fotos. Außer der Grundbox und den kostenlosen Goodies haben wir lediglich die Ratlings Box, die exklusiven Marble-Effekt Würfel und das Zombicide: Black Plague Crossover Kartenset gekauft.
Darüber hinaus wollen wir das Spiel zwar natürlich mal spielen und sehen was es drauf hat, haben wollte ich es aber in erster Linie, um die Figuren in anderen Spielen zu benutzen. Daher habe ich mir die Karten etc auch erstmal nicht länger angeschaut, sondern mich auf die Figuren konzentriert. Verzeiht, daß ich nicht ausflippe - die Wahrscheinlichkeit, daß Massive Darkness besser ist als unsere anderen Dungeon Crawler Systeme ist einfach extremst gering. Zwar habe ich damals ins Regelbuch hinausgeschaut, die auf einer knappen Seite abgehandelte Hintergrundgeschichte und das ehedem noch nicht vorhandene Kampagnensystem genügte mir aber als Info, daß das hier atmosphärisch eher auf der seichten Seite mit Schwerpunkt Kampf statt Erkundung zu verorten ist. ;)

Die englische Version des Spiels ist bereits im Handel vorbestellbar, z.B. bei Fantasywelt, und wenn es uns positiv überraschen sollte werden wir uns da noch die Reptisaurians (Echsenmenschen) zulegen und sobald sie verfügbar werden dann auch die Plastikmarker und eventuell das Türenset, um es für Black Plague zu benutzen. Es sei noch zu erwähnen, daß die Zusatzboxen dort tatsächlich günstiger sind als sie es während des Kickstarters waren, einfach weil der $ seitdem wieder ein kleines bißchen gefallen ist und weil CMoN heutzutage echt schlechte Rabatte gibt dafür, daß man 1-1,5 Jahre im voraus bezahlt.
Die anderen Zusatzboxen gefielen uns von den Designs her überhaupt nicht, vom bisher bekannten Material kommt daher außer dem oben genannten nichts nach in unsere Sammlung.
Review und Spielberichte werden mit der Zeit auch folgen, aber Massive Darkness ist momentan nicht das einzige neue Spiel, das ausprobiert werden will.

 

Massive Darkness

Und hier ist der fette Karton ausgepackt! Wie gesagt, gekauft haben wir nur das Grundspiel und die drei Teile unten. Der Rest sind allesamt kostenlose Dreingaben, denn dafür ist CMoN schließlich bekannt! Schauen wir uns das alles mal näher an. Alle Fotos lassen sich auf Klick vergrößern, und diesmal habe ich die Fotos extra groß hinterlegt für diejenigen, die noch ungeduldig auf ihr Paket warten.

 

Massive Darkness Massive Darkness

Die Grundbox. Diesmal mußte CMoN sie etwas höher machen als üblich, da so viel Material drin steckt. Also, mal schauen: 2 Lagen Marker mit Türen, Schatzkisten und ähnlichem, das Grundbuch, ein fetter Satz doppelseitige Bodenpläne mit Gängen und Räumen, Würfel, ein 1,5cm dicker Block mit Vordrucken für die diversen Charakterklassen (Figuren können hier während des Spiels und zwischen Partien aufsteigen und sich auf diesen Blättern neue Fertigkeiten vermerken.) und 4 dicke Stapel Karten mit Schätzen, Fallen, Monstern und Charakteren. Monster und Charaktere benutzen große Karten, der Rest kleine. Ach ja, dann ist da noch die "kleine" Pappbox mit all den Figuren, he he.

Bei den Markern finde ich auf Anhieb die Türen etwas schlecht zu erkennen, eine etwas schräge Ansicht wäre da nett gewesen. Aber CMoN wollen ja auch ihre Plastiktüren verkaufen. Ansonsten sind die Marker recht schick, wie auch das übliche Artwork. Nur die Farben der Würfel finde ich... doch ziemlich... ugh. Etwas weniger grelle Farben wären schön gewesen.

Massive Darkness

In der Box sind 3 Lagen Figuren. Die Zwerge, Goblins und Orks sind ganz oben.

 

Massive Darkness

Auf Lage 2 finden sich die 6 Helden, Anführer und spezielle Modelle der Monster, farbige Ringe und Pöppel zur Markierung der Charaktere und die unvermeidlichen Plastiktabletts für Spieler. (Ja, ja, ich weiß, daß ich die einzige bin, die solche Dinger für Verschwendung von Platz und Ressourcen in der Box hält.)

 

Massive Darkness

Auf einer halben Lage darunter sind die besonders großen streunenden Monster zu finden. Die Medusa und der Typ ganz rechts waren zwei meiner Gründe dafür, daß ich das Spiel haben wollte.

 

Massive Darkness

"Hm, ich glaube hier ist eine Spur!"

"Ähm... Hilfe?"

Hier mal ein paar Figuren aus der Nähe. Nach den ersten Vorschaubildern aus der Produktion hatte ich damals arge Befürchtungen, aber die streunenden Monster sind insgesamt doch schön groß geraten! Aber ernsthaft, was für eine bekloppte Pose die Elfe hat... Probleme mit Anatomie und Posen sind allerdings seit diesem Spiel ein ziemlicher Schwachpunkt bei allen CMoN Spielen.

 

Ehe wir zu den optionalen Käufen kommen schauen wir uns jetzt erstmal all die Sachen an, die es kostenlos dazu gab bei diesem Kickstarter.

Massive Darkness

In einer kleinen Box haben wir 15 normale Schatztruhen, 4 spezielle bessere Schatztruhen und 6 Säulen. Diese Gegenstände ersetzen Pappmarker und sind daher optional. Die Sachen sind sehr gut modelliert, vor allem die feinen Details an den Säulen gefallen mir sehr gut. Wie standfest sie sind wird sich erst noch zeigen müssen. Die Schatztruhen sind kleiner als in anderen Spielen in unserer Sammlung, passen aber größenmäßig gut zu den Figuren.

 

Massive Darkness

Ein Satz Bodenpläne. 3 davon zeigen Lava und 3 sind eine Kristallwelt. Auf der Rückseite haben sie jeweils die andere Welt als spiegelverkehrte Version, so daß man insgesamt 6 Bodenpläne pro Sorte hat. Dazu gibt es ein dünnes Heft mit einer Seite Regeln und 6 Questen für diese Welten.

 

Massive Darkness

Massive Darkness Massive Darkness

Als nächstes haben wir die Troglodyten Box mit 22 Figuren und 13 Karten. Diese Box enthält eine komplette Einheit neuer Monster für das Spiel. Den Begriff "Troglodyt" finden wir hier sehr unglücklich gewählt, da die Figuren weder Ähnlichkeit mit Abbildungen der Rasse in anderen Publikationen haben noch sonstwie wie degenerierte Höhlenbewohner aussehen. Immerhin tragen sie geschmiedete Waffen und Rüstungen. "Barbaren" hätte weitaus besser gepaßt. Aber naja, den Figuren tut das keinen Abbruch und die Hintergrundwelt für Massive Darkness ist ohnehin völlig wirr zusammengewürfelt. Hauptsache die Regeln sind besser, lol.
Die Figuren sind jedenfalls gut detailliert und deutlich besser gegossen als so mancher Zombie in Black Plague.

 

Massive Darkness Massive Darkness

Hier haben wir Sorcerers & Lord Tusk, eine Zusatzbox mit 3 neuen Helden, einem Monster und dazu einer neuen Heldenklasse, nämlich dem Sorcerer, für den ein Block mit 20 Blättern beiliegt. Diese Box hätten wir uns nicht gekauft. Das Monster, Lord Tusk, ist ziemlich cool und eine neue Heldenklasse immer gut, der Zauberer selbst sieht auch gut aus. Aber die anderen beiden... Der Assassine hätte nett sein können, wenn er nicht diese saublöde Pose hätte. Sorry, aber niemand läuft so, das lernt man doch in der Kunstschule! Es hätte der dem vorgestreckten Bein ENTGEGENGESETZTE Arm vorne sein müssen! Die Elfe finde ich auch blöd. Ja, das ist eine Frau mit einem verdammt männlich aussehenden Torso. Aber nuja, war umsonst dabei, also meckere ich mal nicht zuviel.

 

Massive Darkness Massive Darkness

Hier dann die Noble Warriors & The Cockatrix Box. Auch sie enthält 3 neue Helden und ein Monster inklusive der dafür benötigten Karten und der neuen Heldenklasse Noble Warrior. Diese Box hätten wir uns auch gekauft. Die Cockatrix war neben der Medusa und dem Tigermenschen DAS Monster, das ich am meisten wollte, die weibliche Zwergin ist super cool und die anderen beiden sind okay. Noble Warrior klingt auch nach einer Heldenklasse, die bei unseren Spielern gut ankommen sollte, lol.

 


 

Massive Darkness Massive Darkness

Während die bisher gezeigten Dinge im Handel auftauchen werden kommen wir nun zu der unaufälligen Pappbox, die fast so hoch ist wie das Grundspiel. Der Inhalt dieser Box war exklusiv zum Kickstarter, wer den verpaßt hat kann leider nur auf Ebay schauen, wenn er etwas davon sucht. Die einzige Ausnahme sind die Bodenpläne, die ich oben bereits gezeigt habe und hier nicht wiederholen will.

 

Massive Darkness

Schauen wir mal kurz über die nicht-Figuren in dieser Box. Hier haben wir in Form eines dünnen Blocks eine neue Heldenklasse namens Bonecrusher. Außerdem 3 Artefakte. Es sollten 5 sein, doch 2 davon wurden auf die beiden Heldenboxen verteilt, so daß sie nun jeder bekommen können sollte. (Ich denke nicht, daß die für den Handel rausgenommen werden.) Dann haben wir noch Karten für all die exklusiven Monster und Helden und einen Würfelbeutel. Würfelbeutel sind mir immer herzlich egal, dazu kann ich nicht viel sagen außer daß mir vom Material buchstäblich die Haare hochgehen. Ich weiß nicht was für einen künstlichen Samt sie genommen haben, aber das Zeug ist verdammt statisch aufgeladen, lol.

 

Massive Darkness

Die erste Lage Miniaturen besteht aus zusätzlichen Modellen für die Orks, Goblins und Zwerge im Grundspiel. Sie sind also nicht wirklich exklusiv und weniger spannend. (Aber dennoch sehr nützlich!)

 

Massive Darkness

Auf der nächsten Lage sind die 3 exklusiven Helden und 11 der besonderen Monster. Einige davon finde ich richtig gut, wie den Oni, den Tigermenschen, die lebende Rüstung, den zweiköpfigen Oger und das Einhorn Chromatis. Der Tigermensch war für mich wirklich einer der Hauptgründe für dieses Spiel. Auf den Fomorian (unten links) hätte ich wegen seiner ekelhaften Hintergrundstory verzichten können, der wird wohl fast immer in der Schachtel bleiben. Diese Figuren zeigen sehr deutlich wie sehr die Hintergrundwelt von Massive Darkness unter dem "Kraut und Rüben" Syndrom leidet. Was machen ein Tiger, ein Werwolf, ein japanischer Oni, ein Einhorn, eine ägyptische Mumie (mit einer römischen Schulterplatte, wie jemand in den Kommentaren auf Kickstarter meinte) und ein Roboter zusammen in einem Dungeon?
Trotzdem einige verdammt gute Figuren dabei!

 

Massive Darkness

Hier meine Lieblinge dieser Lage. Das Einhorn war eigentlich nur als Schlußgag der Kampagne gedacht, da sie so gut lief, daß CMoN kurz vor Schluß die freischaltbaren Goodies ausgingen. Es kam aber bei vielen Fans so gut an, daß CMoN es uns hinterher tatsächlich schenkte und modellieren ließ. (Sehr zum Ärger derjenigen, die es NICHT mochten, lol.) Ich fände es absolut genial, vor allem weil sie es so schön mit Regenbogenmähne und viel Zucker gemalt haben, aber leider schlägt auch hier wieder der "Anatomie? Ist das was ausländisches zu essen?"-Azubi zu. Ein Pferd, das beide Beine auf der gleichen Seite hebt, fällt um! Es hat sich jemand ganz schön eins abgebrochen irgendwo ein Foto von einem speziellen Turnierpferd zu finden, das kurze Strecken so hüpfen kann. Das ist aber schon ganz schön an den Haaren herangezogen und rettet diesen Unfall leider auch nicht. Das Modell wurde digital erstellt, es wäre doch kein Problem gewesen das Hinterteil zu spiegeln. Aber nein, egal wie viele hundert Backer CMoN darauf aufmerksam machten, es interessierte sie nicht.
Ohne Umbau geht das Tierchen gar nicht, die amateurhafte Pose fällt sofort ins Auge. Wenn ich den halb aufgesetzten Huf absäge, aufsetze und den Rest des Gelenks nachmodelliere sieht es hoffentlich wenigstens so aus, als würde es einfach nur stehen. Dabei ist es ansonsten echt klasse, das Horn ist sogar nicht nur gedreht sondern auch leicht nach hinten gebogen.

 

Massive Darkness

Auf der letzten Lage finden sich weitere 7 Miniaturen, die ich hier ausgepackt zeige. Links seht ihr den Ogre Rockbreaker, rechts haben wir den absolut gigantischen Cliffbreaker Cyclops, der geschlagene 12cm hoch ist. Beides echt gute Ergänzungen für unsere Sammlung.

 

Massive Darkness

Dann der Low Troll und der Hellsbane, die mir ebenfalls beide ausnehmend gut gefallen.

 

Massive Darkness

Und zu guter letzt den Overseer, den Werebear und das Nightmare Thing. Der Bär paßt thematisch natürlich wieder zwischen die beiden anderen wie ein Fisch zwischen Orangen, aber wären wir zu dem Zeitpunkt noch nicht Teil des Projekts gewesen wären wir spätestens bei diesen beiden Monstren aus der Cthulhu-Ecke eingestiegen. Supercool!

 


 

Nachdem die Goodies nun abgehandelt sind zeige ich auch noch kurz die Sachen, die wir dazu gekauft haben.

Massive Darkness

Das Würfelset. Meine Güte, sind die Farben schlimm, so... senfig gelb und viel zu knallig. Die sahen auf dem Vorschaubild aber mal viel schicker aus. Diese marmorierten Würfel gab es nur exklusiv während des Kickstarters zu kaufen, sie werden nicht im Handel erhältlich sein. Wir kaufen selten Würfel, aber bei vielen Spielern und Spezialwürfeln macht es Sinn wenigstens zwei Sätze zu haben. Die Farbe läßt mich allerdings wünschen ich hätte doch die ebenfalls exklusiven Frost-Effekt Würfel genommen. ^^;

 

Massive Darkness

Das - leider ebenfalls exklusive - Zombicide: Black Plague Crossover Set. Enthalten sind 15 Heldenkarten, mit denen die Überlebenden aus dem Black Plague Grundspiel, der Wulfsburg Erweiterung und dem Heldenset als Helden in Massive Darkness eingesetzt werden können. Da jeder Held in diesem Spiel ohnehin jeden Beruf/jede Klasse haben kann ist das eine schöne Erweiterung der Heldenriege. Außerdem sind 25 Karten dabei, mit denen diverse Zombies als Einheiten und streunende Monster in Massive Darkness eingesetzt werden können. So können die normalen Zombies, die Wulfz, die Deadeye Bogenschützen und auch die drei Monstren aus dem Boss Pack hier als Gegner auftauchen und so das Spiel deutlich bereichern. Zu guter letzt sind noch 21 Karten dabei, mit denen die Helden aus Massive Darkness (sowohl die regulären als auch aus Zusatzboxen und exklusive) als Überlebende in Zombicide: Black Plague gespielt werden können. Das wäre nicht unbedingt nötig, da man eh in Überlebenden ertrinkt, aber es ist eine schöne Geste und vor allem für Leute nett, die beide Spiele erzähltechnisch miteinander verbinden wollen.

 

Massive Darkness

Zu guter letzt noch die angesprochene Ratlings Box, welche eine neue Einheit enthält. 22 Rattenmenschen und 13 Karten machen diese Box aus.

 

Massive Darkness

Hier sind die Standard-Kämpfer der Einheit. Daß es so wenige verschiedene Modelle von jeder Einheit gibt ist für mich der größte Nachteil von Massive Darkness. Bei den hohen Stückzahlen und Preisen wären 2-3 verschiedene Grundtruppenmodelle ja wohl nicht zuviel verlangt gewesen. Macht fürs Spiel keinen Unterschied, ist aber super langweilig zu bemalen.

 

Massive Darkness

Hier sind die Armbruster und sämtliche Chefitäten. Am besten gefällt mir der Zauberer mit dem Besen... äh, Zauberstab und dem herrlich abgeknickten Ringelschwanz.

 

Das war's endlich! Eine Stunde fürs Auspacken, dann 5 Stunden für diesen Bericht. Jetzt muß ich mein Geschreibsel noch übersetzen, anschließend die Karten in Hüllen stecken und DANN kann ich mir die Figuren mal in Ruhe ansehen oder ins Regelbuch schauen. ^^
Immerhin ist auf den ersten Blick alles vollständig und in Ordnung. CMoN haben bereits ein Problem mit diversen Karten festgestellt und werden allen Backern ein Päckchen korrigierter Karten nachschicken, also kommen irgendwann demnächst noch mal 24 Karten per Post. Ich hoffe sie werden ordentlich verpackt sein und nicht im Zoll hängenbleiben. Das sind dann schon mal 24 kaputte Karten, auf deren Vorderseite man etwas eigenes kleben kann. Yay! ;)