Zombicide 0002 - Angry Neighbours 02

  • Drucken

Da wir die erste Partie (siehe Zombicide - Angry Neighbours 01) verloren haben stürzten wir uns natürlich unverdrossen erneut ins Gefecht. Auch die nächsten Partien waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt. Hier mal einige Höhepunkte und Zusammenfassungen unserer glorreichen Kämpfe und schmatzenden (im wahrsten Sinne des Wortes) Niederlagen!

Der Spielaufbau und das Szenario sind identisch mit dem ersten Spielbericht, und auch die Spielfiguren sind - wenn nichts anderes angegeben ist - wieder die gleichen. Lediglich die Verteilung der Gefolgsleute war jedes Mal zufällig und die Startausrüstung wurde neu gezogen, daher gibt es nur Fotos der Höhepunkte.

Zombicide

"Wie wär's mal mit Anmalen, damit man uns erkennen kann, du Dödel?!"

 

Spiel 2

Leonard hat anscheinend einen Vertrag dafür stets auszusehen wie seine Figur, denn wieder startete er mit der Feuerwehraxt. Bernadette hatte die Pistole, Penny das Brecheisen und alle anderen Pfannen. Wieder begaben sich alle in Runde 1 in das leerstehende kleine Gebäude, um nach besserer Ausrüstung zu suchen. Da Amy die Taschenlampe fand würde sie zumindest von nun an bessere Chancen haben die Gruppe zu versorgen (damit darf man nämlich zwei Karten ziehen beim Suchen), und Raj war mit seiner gefundenen Pistole sehr zufrieden. Bernadette traf dann gleich auf den ersten Überraschungszombie, dem Penny anschließend direkt das Herz brach - mit ihrer Brechstange! Sheldon konnte mit der Heiligen Bratpfanne noch nichts anfangen, aber Leonard fand eine Maschinenpistole.

Bei den Zombies ging es gleich gut los, indem zweimal hintereinander ein Seeker auftauchte und ansonsten zwei Schlurfer und ein Fattie mit seiner Eskorte. (Fatties erscheinen immer mit zwei Schlurfern als Eskorte.)

Diesmal wollten wir uns nicht so lange mit Suchen aufhalten wie beim ersten Versuch. Penny fand glücklicherweise auch direkt eine Winchester, machte sich auf den Weg zum offenen rechten Gebäude und erschoß unterwegs den heranstürmenden Seeker (die Winchester hat eine sehr gute Reichweite). Sheldon fand eine Glasflasche, also die Hälfte für einen Molotov. Leonard fand ein Gewehr, welches er an Bernadette weiterreichte und mit Axt und MP nach links losrannte. Amy fand eine Pistole und Zomb Knuckles, also Schlagringe. Das war zwar nicht die beste Bewaffnung, aber es mußte reichen. Sie lief Penny hinterher, in der Hoffnung im offenen Gebäude noch mal zum Suchen zu kommen. Raj fand Benzin, das er freudestrahlend an Sheldon weitergab, und Bernadette gab ihre Pistole ebenfalls an Sheldon weiter, da sie ja von Leonard das Gewehr besaß. Sie selbst fand ein Katana und machte sich auch auf den Weg. Somit standen nur noch Sheldon und Raj in dem Haus herum und alle anderen waren bereits auf dem Weg, um die Gefolgsleute zu retten und einige Zombieärsche zu treten!

Die Zombies waren diesmal sehr genügsam, es tauchten nur ein Läufer und drei Schlurfer auf.

In Runde 3 betrat Amy bereits das offene Haus rechts, hatte aber keine Aktionen mehr übrig zum Suchen oder um jemanden zu retten. Raj fand ein Sub MG und machte sich schleunigst auf den Weg. Bernadette sprang auf die Straßenecke vor, tötete die Eskorte des Fatties, verfehlte aber den Schlurfer auf dem Feld dahinter. Penny überholte Amy, nahm einen Gunman unter ihre Fittiche und hob einen Zielmarker auf und erreichte somit dank der insgesamt 10EXP dafür als erstes Level Gelb. Sheldon nahm sich erstmal die Zeit aus Benzin und Glasflasche Molotovs zu basteln, wobei dank seiner Startfertigkeit ja gleich zwei heraussprangen. Huzzah, nun hätten wir selbst ein Monstrum töten können! Außerdem fand er eine Machete und ging auf die Straße. Dort ertauschte Leonard sich von ihm einen der Molotows und rannte dann gleich weiter auf Bernadettes Feld.

Der Fattie zog auf ihr Feld. Anschließend bekamen auch noch die Schlurfer einen Extrazug, wodurch schon wieder die linke Barrikade fiel! Außerdem tauchten noch zwei Läufer und zwei Schlurfer auf, aber wen kümmerte das jetzt?! Vor Schock vergaß Amy ihren Zombie Link einzusetzen...

Zombicide

In Runde 4 wurde es blutig. Penny und ihr Gunman stürzten aus dem Haus, wo sie erfolgreich die beiden Läufer aufs Korn nahmen. Sheldon stürzte sich todesmutig mit der Machete in den Nahkampf (keine Ahnung, woher er den Mut nahm!) und säbelte den Fattie und einen Schlurfer um, wodurch er Leonard und Bernadette aus der Klemme half. Leonard zog vor und erschoß einen Schlurfer, endete dann aber leider auf der Spawnzone. Das war gefährlich, aber es war schon abzusehen, daß wir verlieren würden, denn in der nächsten Runde würden die Schlurfer die gerissene Barrikade übersteigen und in der übernächsten die Gefolgsleute fressen. Amy nahm zwei Sucher (Gefolgsleute) und einen Zielmarker auf, erreichte dank der 15EXP ebenfalls das gelbe Level und verließ den Raum. Raj rannte einfach nur Leonard hinterher, da keine Zombies mehr in der Nähe waren. Bernie begab sich ebenfalls auf die Spawnzone und tauschte mit Leonard ihr Katana gegen die Feuerwehraxt, da sie in der nächsten Runde eher dran sein würde als er und mit dem Katana keine Türen aufschlagen kann.

In der Zombierunde tötete ein Läufer den Mechaniker unter den Gefolgsleuten, es tauchten insgesamt acht Schlurfer auf und als dann noch zweimal hintereinander Seeker kamen riß die erste Gruppe auch rechts die Barrikade ein!

In Runde 5 erreichte Amy durchs Aufheben eines weiteren Zielmarkers erstmal das orange Level, nahm einen Raum weiter einen weiteren Marker mit und durfte dann beim Suchen dank Taschenlampe und zwei Suchern ganze vier Karten ziehen. Für die Schrotflinte warf sie ihre Pistole weg. Anschließend fand sie erst einen Energy Drink, dann einen Zombie und erneut Zomb Knuckles, die sie direkt wegwarf. Kurzentschlossen kippte sie den Drink hinunter, bekam dadurch eine zusätzliche Aktion und verhackstückelte den Zombie, noch ehe der sich überhaupt orientiert hatte.
Raj erlebte seine glorreichste Stunde, als er Leonard auf der Spawnzone zu Hilfe kam und einen Seeker mit seiner Pfanne (!) umnietete. Leider war die Spawnzone dadurch noch nicht frei. Bernie zahlte eine Aktion Strafe, um von einem Feld mit einem Zombie wegziehen zu können, und brach mit letzter Kraft die Tür links unten auf.

Im Haus wurde nun gespawned. Als erstes kamen drei Seeker im vordersten Raum, wodurch der verbliebene Seeker draußen bei Raj eine Zusatzaktivierung bekam und den Unglücklichen biß, wobei er ihm auch das Corpus Delicti (die Pfanne) entriß. Außerdem tauchten drei Läufer genau bei den meisten Gefolgsleuten, ein Monstrum (ausgerechnet jetzt!) und zwei Fatties samt Eskorte im hintersten Raum auf.

Damit war die Partie auf jeden Fall gelaufen, aber wir spielten die Runde noch zu Ende. Penny brauchte geschlagene drei Aktionen, um im rechten Gebäude einen Seeker zu töten, nahm den Sniper im ersten Raum mit und schoß mit ihrer Freiaktion noch zwei Schlurfer ab, die sich auf den Raum zubewegten. Dadurch erreichte sie das orange Level. Sheldon warf nun doch die Holy Pan ab, um durch die erhaltenen 5EXP auch das gelbe Level zu erreichen, brauchte dann aber zwei Aktionen, um den letzten Seeker auf der Spawnzone zu töten, und erreichte das Haus so nicht mal mehr. Leonard rannte ins Haus, wo er zwei der drei Seeker erschießen konnte.

Das war's dann. In der Zombierunde machten sich die Läufer gemütlich über die entsetzten Gefolgsleute her, und das Monstrum zog noch zu ihnen um nachzusehen, ob sie auch gute Arbeit machten. Damit waren wieder mal nicht genug Gefolgsleute zum Retten übrig!

Zombicide

"Oje! Ich kann gar nicht hinsehen!" - "Hm, was ist denn das wohl für ein schmatzendes Geräusch im Nebenraum... aaaaaaah, igitt!"

Verloren! Diesmal lag es eindeutig an Pech beim Ziehen und Würfeln. Wäre im linken Haus etwas weniger gespawnt und die Würfelgöttin unseren Helden ein wenig holder gewesen, dann hätten wir das vielleicht noch herumreißen können. Außerdem haben wir glatt Amys Zombielink vergessen, als die Schlurfer in ihrer Extrarunde die Barrikade einrissen, jedenfalls habe ich mir nichts dazu notiert, daß sie etwas getan hätte! Dicker Faux Pas! Wir sind aber der Meinung diesmal nicht zu viel Zeit beim Suchen vertrödelt zu haben.

 

Spiel 3

Schon wieder fing Leonard mit der Feuerwehraxt an! Penny erhielt die Brechstange und Sheldon die Pistole, während mein Team diesmal komplett mit Pfannen antrat.

Wieder gingen wir in der ersten Runde Suchen, fest entschlossen, diese Phase erneut kurz zu halten. Penny fand eine Handcannon und ging sofort los. Sheldon wollte es Leonard mal gleichtun und fand eine weitere Feuerwehraxt, Leonard eine Kettensäge und Amy Zantetsuken - eine fantastische Daisho Nahkampfwaffe, aber natürlich wieder Ultrarot.. Daraufhin bekam sie von Leonard dessen Feuerwehraxt, welche dieser dank Kettensäge ja nicht mehr brauchte. Raj fand eine Winchester, die er gleich an Leonard weitergab, damit dieser für alle Fälle gerüstet loslegen konnte. Bernadette fand Wasser. Prost!

Es tauchten drei Schlurfer und ein Seeker auf, also nichts besorgniserregendes bislang.

In Runde 2 fand Amy den Zombicider, eine weitere ultrarote Waffe, welche sie genervt an Bernadette weitergab. Raj fand Muni und Bernadette einen Energy Drink, woraufhin sie frustriert Penny hinterherlief, um im offenen Haus rechts weiterzusuchen. Penny bildete die Vorhut, pustete die zwei Schlurfer auf der Spawnzone weg und betrat das Haus. Sheldon fand eine Machete und lief ebenfalls los, woraufhin Leonard sich ebenfalls in Bewegung setzte und den Seeker erledigte.

Es tauchten drei Schlurfer, ein Fattie mit Eskorte und ein Seeker auf.

Penny bellte den Sniper an ihr zu folgen, nahm den Zielmarker mit, was sie ins gelbe Level katapultierte, und ging nach nebenan, wo sich die anderen Gefolgsleute drängten. Sheldon erreichte Bernadette und übergab ihr seine Machete, damit sie ebenfalls eine Nahkampfwaffe hatte. Leonard nietete auch den neuen Seeker um und stand erneut auf der Spawnzone unten links. Amy fand nur Zomb Knuckles, aber da sie mit denen ja bereits Erfahrung hatte lief sie Leonard hinterher. Raj fand ein Katana und rannte zu Bernadette und Sheldon. Es befanden sich also vier Leute auf dem Weg ins rechte Gebäude, aber Sheldon würde umkehren und der Leonard-Gruppe folgen, da die anderen sich ja nun gegen den Fattie wehren konnten.

Es tauchten zweimal hintereinander Pärchen von Seeker auf, wodurch die Blödmänner sich direkt wieder gegen die Barrikade drückten, außerdem insgesamt sechs Schlurfer, davon drei auf Leonards Spawnzone.

Zombicide

In Runde 4 zog Amy sofort zu Leonard, half bei ihrer Axt mit dem Schlagring nach (dadurch bekam sie einen weiteren Würfel) und erledigte zwei der Schlurfer. Auch Raj, der sich dem Fattie stellte, erledigte dessen Eskorte gekonnt. Leider benötigte die hinterhergeeilte Bernadette dann alle drei Aktionen, bis sie genug Wumms hatte um auch den Fattie zu fällen. Penny krallte sich auch den Handyman (Gefolgsmann), gesellte sich zu den beiden und erreichte das orange Level, nachdem auch sie zwei Schlurfer erledigt hatte. Damit bekam sie eine freie Fernkampfaktion und jagte einem Schlurfer auf dem angrenzenden Feld noch lässig eine Kugel in die Stirn.
Sheldon lief planlos Amy hinterher, da es nicht viel anderes zu tun gab und er sich Sorgen um sie machte, da sein Kumpel Leonard sich nun anschickte die Kettensäge zu schwingen. Die traf glücklicherweise nur wie geplant den Schlurfer (nein, sie hätte Amy regeltechnisch nicht treffen können, aber Leonard traut man das zu!), und so zog Leonard noch bis zur Tür links unten vor.

Die Zombies legten nun noch einmal verbissen nach. Nach zwei Läufern, sechs Schlurfern und zwei Fatties mit Anhang tauchte noch eine Dreiergruppe Seeker auf, was die anderen dazu verleitete die linke Barrikade einzureißen. Schon wieder!

In der 5. Runde knallte Penny nur so um sich vor lauter Gratisaktionen. Sie machte insgesamt vier Schlurfer platt und ertauschte sich von Bernadette den Zombicider, da sie ihn bald würde einsetzen können, ehe sie weiterzog. Sheldon verteidigte tapfer seine Amy und erledigte einen Seeker. Leonard öffnete die Tür mit der Kettensäge, da die Zeit drängte.

Beim folgenden Spawn im Gebäude zogen wir dreimal hintereinander Seeker! Das hatte den Tod von Sheldon und Amy unter den gierigen Mäulern der Seeker auf der Spawnzone zur Folge und ebenfalls den von allen Gefolgsleuten im mittleren Raum des Gebäudes. Damit waren - wie ungewöhnlich! - nicht mehr genug Gefolgsleute zum Retten da.

Verloren!
Diesmal war es nun wirklich eindeutig Pech beim Ziehen. Dabei hatten wir solches Glück bei den Waffen! Die Kettensäge zu ziehen ist super, mit fünf Würfeln mischt die den Nahkampf extrem auf, auch wenn sie nur auf 5+ trifft. Aber bei 20 gezogenen Zombiekarten trafen wir gleich siebenmal auf Seeker. Amy und Sheldon hätten ja noch als stinkiges, aber zufriedenenes Zombiepaar wiederkehren können, aber ohne Gefolgsleute war das Spiel wieder mal vorbei.

 

Spiel 4

So langsam wurde das ganze nun doch langweilig, und Seeker gingen uns gehörig auf den Keks. Um das ganze aufzupeppen, ohne es zu einfach zu machen, mischten wir nun die 12 Zombiekarten der Walk of the Dead 2 Box mit ins Deck, die wir uns gerade erst gekauft hatten. So wurde zwar die Wahrscheinlichkeit Seeker zu ziehen gesenkt, es sind aber fiese Gruppen von Zombies und diverse Zusatzaktivierungen und Gullykarten dabei, daher wurde es nicht wirklich leichter! Diese Karten blieben auch bei allen weiteren Versuchen im Deck.

Amy bekam ausnahmsweise die Axt, Raj die Brechstange, Bernadette die Pistole und der Rest Pfannen.

Runde 1 begann direkt ganz doll, indem Penny gleich mal einen Zombie fand beim Suchen, den sie dann auch prompt mit der Pfanne verfehlte. Sheldon schwang in wahnsinniger Panik seine Bratpfanne und zog sie in seiner letzten Aktion dem Schlurfer dann doch noch mit einem satten Schmatzen über den Kopf. Es folgte ein munteres Such-und-Tauschspiel zwischen allen Charakteren, um die beiden besten Schützen (Penny und Bernie) bestmöglich auszurüsten. Letzten Endes hatte Penny eine Handcannon, Bernie eine abgesägte Schrotflinte, Amy Bernies Pistole und Raj einen Energy Drink. Das sah doch gar nicht schlecht aus, allerdings war noch keine einzige Nahkampfwaffe aufgetaucht.

Die Zombies gingen langsam zur Arbeit und es tauchten vier Schlurfer und ein Fattie mit Kumpels auf.

In Runde 2 fand Amy Munition, mit der sie jeden Schuß aus ihrer abgesägten Schrotflinte einmal wiederholen darf. Sie rannte gleich nach rechts los. Raj fand erneut einen Energy Drink und tauschte den und sein Brecheisen an Penny weiter, woraufhin er ihre Pfanne bekam. Bernadette fand den Reaper, eine ultrarote Waffe, gab es auf und folgte direkt Amy nach rechts. Im Haus würden beide sicher noch suchen können. Penny fand eine Machete, die sie an Leonard weitergab, und eilte ebenfalls hinaus, wo sie diesmal zur Abwechslung zum Team "linkes Haus" gehören wollte. Sheldon fand auch einen Energy Drink - laßt uns einen Six Pack sammeln! Leonard fand einen Crossbow. Damit kann man Fatties töten, sehr schön. Er machte sich auf seinen üblichen Weg nach links.

Es tauchten zwei weitere Fatties mit Anhang und zwei Schlurfer auf.

Penny ging unbeirrt weiter, wobei sie im Vorübergehen einen Schlurfer erledigte. Sheldon fand Zomb Knuckles und traute sich noch nicht vor die Tür. Leonard preschte zu Penny vor und erledigte auch einen Schlurfer, und Amy, die mit Bernadette auf der rechten Straßenecke stand, erledigte auch einen. Während man Raj über die Holy Pan schimpfen hörte zog Bernadette vor, erschoß zwei Schlurfer und betrat - wieder einmal - das rechte Haus.

Es tauchten vier Schlurfer auf, wobei die Spawnzone unten links komplett zombiefrei blieb. Huzzah, ein Wink des Schicksals!

In Runde 4 wollte Amy unbedingt Bernadette folgen, da es keine Zeit zu verlieren galt. Leider brauchte sie alle drei Aktionen, um im Nahkampf den Fattie zu töten, und mußte daher vor der offenen Tür stehenbleiben. Raj fand schon wieder einen Energy Drink, hatte die Nase voll, trank einen und konnte damit prompt bis zu Amy ziehen. Bernadette schlich sich in den großen Raum, in dem die Gefolgsleute sich drängten, nahm Sniper und Gunman mit und erreichte durch die 10EXP Level Gelb. Penny und Leonard zogen unbehelligt vor die Tür des verschlossenen linken Hauses. Sheldon fand Reis. Supi. Keine Zeit zum Kochen!

In der Zombierunde brach das Chaos los. Nachdem erst insgesamt lumpige zwei Schlurfer angeschlurft kamen bekamen Schlurfer eine Zusatzaktivierung! Das rief Amy auf den Plan! Dank Zombie Link konnte sie den auf sie zutorkelnden Schlurfer töten, ehe er sie beißen konnte. Zwei der Barrikaden fielen jedoch. Dann bekamen die Schlurfer eine weitere Zusatzaktivierung! Erneut sprang Amy los, rannte zu Bernadette und schoß einmal in die Meute, traf aber leider nichts. Nun strömten die Schlurfer über die zerstörten Barrikaden!

In der fünften Runde machte Penny die Tür unten auf. Es erschienen zwei Läufer, zwei Seeker, die Fatties bekamen eine Zusatzaktivierung und noch drei Schlurfer tauchten auf, und obwohl alle sich gehörig anstrengten wurden in der folgenden Zombiephase dann doch wieder zu viele Gefolgsleute gefressen, ohne daß wir es verhindern konnten.

Zombicide

Verloren!
Diesmal haben uns die Zusatzaktivierungen aber gehörig in den Arsch gebissen, auch wenn wir endlich mal an Amys Zombie Link gedacht haben. Tja, so kann's gehen!

 

Spiel 5

Ich will nicht mit Details langweilen, denn dieses Spiel verlief fast genauso wie die vorherigen. Erneut fielen in Runde 4 die Barrikaden und erneut waren in Runde 5 drei Gefolgsleute tot und die Partie somit verloren. Zusätzlich starb diesmal auch wieder Bernadette, die mit Sheldon zusammen das rechte Gebäude sichern wollte.
Dabei hatten wir uns verdammt große Mühe gegeben diesmal noch schneller zu sein und die größte Gruppe direkt nach links zu schicken! Gleich in der ersten Runde fand Sheldon ein Gewehr und ging wieder raus, um es Penny zu geben, die somit gar nicht erst suchen ging und direkt nach links rannte. Auch Bernadette mit ihrer Pistole setzte sich ohne Suchen in Bewegung. Amy fand eine Taschenlampe, wodurch die Suchkarten verdoppelt wurden, und diese wurde unter den Zurückgebliebenen immer weitergegeben, damit jeder zwei Karten bekam und dann losrannte. Aber es half alles nichts. Die Seeker waren wieder so oft dran, daß die Barrikaden gleich fielen, und mehrere Gullykarten bremsten den Vormarsch der tapferen Überlebenden erheblich!

Zombicide

 

Spiel 6

Inzwischen waren wir mehr als demotiviert. So viele Anläufe für ein Szenario hatten wir noch nie gebraucht! Mir war langweilig, wir wollten das Spiel aber auch nicht durch eine weitere Zombieart aufweichen. Mit vier Überlebenden wäre das Szenario denkbar einfach gewesen, da im offenen Haus ja vier Gefolgsleute stehen. Das wird wohl auch der Grund dafür sein, daß diese Gruppenzusammensetzung ausgeschlossen ist. Das Szenario ist für 6-8 Überlebende gemacht, also wollten wir unser Glück mit dem anderen Extrem versuchen.
Wir spielten nun mit acht Überlebenden.
Normalerweise ist das von Vorteil, da so mehr Leute auf dieselbe Menge Zombies losgehen, in diesem Szenario versprachen wir uns davon allerdings keinen großen Vorteil, eher das Gegenteil. Unser Verhängnis waren ja stets die Zusatzaktivierungen, und nun durfte überhaupt kein Gefolgsmann mehr sterben. Andererseits hatten wir so etwas Abwechslung und konnten mehr suchen pro Runde. Wir einigten uns darauf, daß die Verstärkung aus den Reihen der Überlebenden aus dem Grundspiel oder aus der Angry Neighbors Box stammen sollte.

Mein Team bekam Verstärkung von Amy (dunkles Violett), dem Goth Girl aus dem Grundspiel. (Da nun zwei Amys unterwegs wären nenne ich die Big Bang Amy von nun an bei ihrem korrekten Zombicide Namen, Audrey.) Amys Startfertigkeit ist eine kostenlose Bewegung, was sie sehr schnell macht. Später wird sie entweder zu einem guten Kämpfer oder noch schneller, und auf dem roten Level könnte sie sogar Wunden heilen lernen.

Dorian wählte Julien (grün), einen der Charaktere aus Angry Neighbors. Julien beginnt mit der Fähigkeit "Steady Hand", die es ihm erlaubt in Nahkämpfe zu schießen ohne die Gefahr seine Kollegen oder Gefolgsleute zu treffen. Eine extrem wertvolle Fähigkeit, gerade in diesem Szenario. (Überlebende sind nämlich grundsätzlich leider dumm wie Toastbrot und treffen beim Schießen immer erst ihre Verbündeten.) In späteren Leveln wird er ein immer besserer Kämpfer.

Amy bekam die Brechstange, Leonard bestand auf seiner Feuerwehraxt, Julien erwischte die Pistole und der Rest wurde mit zusätzlichen Bratpfannen versorgt.

In der ersten Runde wurde wieder fröhlich im Minihaus gesucht. Audrey fand den SBF, den Survivor's Best Friend, einen Kettenhandschuh, mit dem man sowohl im Nahkampf zuschlagen als auch Zombies abwehren kann. Keine gute Waffe, aber super um zu überleben. Raj fand ein Sub MG und rannte sofort wieder raus. Bernadette fand nur Reis und blieb stehen. Amy nutzte ihre freie Bewegungsaktion, um ohne Umschweife direkt bis ins rechte Haus zu ziehen und dort zu suchen, was ihr leider nur einen Energy Drink einbrachte. Leonard zog ein Aaargh!, konnte sich des überraschend aufgetauchten Schlurfers aber direkt entledigen. Sheldon fand eine abgesägte Schrotflinte, die er direkt an Leonard weitergab, damit dieser fertig ausgerüstet war. Penny folgte Amy ins rechte Haus, durfte aber nicht mehr suchen. Julien ertauschte sich auf der Straße die Sub MG von Raj und folgte den Mädels mit etwas Abstand.

In der Zombiephase kroch gleich mal ein Schlurfer aus jedem Gully, und außerdem tauchten ein weiterer Schlurfer und ein Seeker auf.

Vor lauter Aufregung vergaß ich in den nächsten Runden Fotos zu machen!

In der zweiten Runde wollte Leonard Raj auf der Straße zu Hilfe kommen, der sich ja nun mit einer Pfanne bewaffnet dem Schlurfer aus dem Gully gegenüber sah. Vor lauter Panik verfehlte er aber mit all seinen Schlägen, so daß Sheldon, der beim Suchen einen Benzinkanister zu Tage gefördert hatte, entnervt auf die Straße stürmte und den Schlurfer mit seiner eigenen Pfanne umnietete!
Im rechten Haus betrat Penny den großen Raum, nahm Gunman und Sniper mit, wodurch sie mit 10EXP auf dem gelben Level anlangte. Außerdem fand sie noch Munition für Gewehre. Julien tötete die zwei Schlurfer aus den Gullis und folgte den Mädels ins Haus. Audrey fand nur Munition, hielt es aber für angebracht endlich loszugehen, während Bernadette nur einen Energy Drink fand und stehenblieb. Raj folgte Julien ins Haus, wo Amy an ihm vorbeiflitzte, die sich durch die kleineren Räume stahl und dort einen Zielmarker aufhob und einen Energy Drink fand.

In der Zombiephase tauchten erst drei Schlurfer und zwei Seeker auf, bevor erneut aus den Gullys je zwei Schlurfer krochen - zwei bei Leonard und Sheldon und vier vorm rechten Haus. Dann bekamen die Fatties eine Zusatzaktivierung. Es waren zwar keine da, aber das rief Audreys Zombie Link auf den Plan, die prompt in das Vierergrüppchen Schlurfer hineinzog und wild um sich hackte, was bei zwei Attacken leider nur einen Schlurfer fällte.

In der dritten Runde war Audrey direkt als erste dran und plättete zwei weitere Schlurfer. Im Haus zog Raj in den großen Raum, wo er einen Sucher und einen Zielmarker mitnahm und somit Level Gelb erreichte. Er suchte dann noch und fand Reis und eine Machete. Bernadette fand endlich ein Katana, verließ das Minihaus und brachte einen der Schlurfer um die Ecke, um es Leonard und Sheldon leichter zu machen. Amy sammelte im Haus einen weiteren Zielmarker ein und erreichte damit ebenfalls das gelbe Level. Anschließend fand sie eine abgesägte Schrotflinte und sauste den Flur entlang, um die linke Barrikade im rechten Haus freiwillig einzureißen. Das rechte Gebäude würde in dieser Runde komplett abgegrast sein und wir hatten beschlossen, daß der dortige Trupp oben herum durch das Bistro gehen sollte. Die Leute waren recht gut ausgerüstet und wenn wir schnell genug waren konnten sie dem anderen Team vielleicht von hinten zu Hilfe kommen und verhindern, daß die linke Barrikade fiel.
Draußen auf der Straße erledigte Leonard den letzten Gulli-Schlurfer mit seiner ersten Aktion, pustete mit der abgesägten Schrotflinte einen Seeker in Reichweite um und machte sich auf den Weg nach links. Sheldon, immer noch mit einer Bratpfanne als Hauptwaffe, wollte ein letztes Mal sein Glück beim Suchen versuchen, fand aber nur den ultraroten Zombicider im Minihaus.
Penny hingegen zog im rechten Gebäude an Amy und der zerstörten Barrikade vorbei und sicherte die Tür zum Bistro, wo sie über das Loch im Boden hinweg einen Schlurfer erledigte. Julien schnappte sich wie geplant einen Gunman und den letzten Zielmarker im Gebäude, um ebenfalls Level Gelb zu erreichen. Dabei erschoß er noch einen Schlurfer auf Audreys Feld und beeilte sich dann den Anschluß an die Mädels nicht zu verlieren.

Die Zombies täuschten uns zunächst Harmlosigkeit vor, indem nur insgesamt elf Schlurfer auftauchten, doch dann erwiesen sie sich als hinterhältig, indem pompt eine Zusatzaktivierung für Schlurfer folgte! Dadurch fiel erneut die verflixte Barrikade im linken Gebäude! Audreys Zombie Link erlaubte ihr zu Julien aufzuschließen und mangels Gegnern noch einmal zu suchen, was die ihr wohlbekannten Zomb Knuckles Schlagringe zutage förderte.

In der vierten Runde zog Leonard vor die untere Tür des linken Gebäudes, wagte es aber nicht sie zu öffnen. Bislang würden die Schlurfer im Haus nur auf das Feld der Gefolgsleute ziehen, aber ohne Zusatzaktivierung noch nicht beißen. Wenn wir hingegen die Tür öffneten würde im Haus gespawnt, und wir konnten uns noch gut erinnern, was da beim letzten Versuch aufgetaucht war. Leonard hörte also auf das seltsame Deja Vu und das flaue Gefühl in seinem Magen und bereitete sich auf die alles entscheidende nächste Runde vor.
Im Minihaus fand Sheldon nur einen Energy Drink. Kurzentschlossen warf er nun den Zombicider ab, bekam dafür 5EXP und war damit auch auf dem gelben Level, woraufhin er wenigstens seine vierte Aktion bekam und Leonard hinterherrannte. Pfanne oder nicht, sie mußten in der nächsten Runde ihr möglichstes tun!
Vor der Bistro- bzw. Hintertür über die Toiletten erledigte Penny über das Loch im Boden hinweg vier Schlurfer, suchte den Raum ab und fand eine Schrotflinte. Julien holte zu ihr auf, fand ein Katana und erschoß zwei Seeker auf der anderen Seite des Lochs. Audrey fand nur Reis, ehe sie sich Penny und Julien anschloß. Raj fand mit seinem Sucher Gefolgsmann zusammen die Holy Pan (ultrarot) und eine Feuerwehraxt, ehe er die anderen erreichte. Amy schob sich an ihnen vorbei und schlug die Tür zum Bistro auf, was im mittleren Gebäudeteil zu einem Zombiespawn führte.

Im Bistro tauchten nur zwei Schlurfer auf, in den Toiletten davor hätten die Läufer eine Zusatzaktivierung bekommen. Es waren keine da, aber das rief Audrey auf den Plan, die ins Klo rannte und mangels Fernkampfwaffe erneut suchte, was Zomb Knuckles zum Vorschein brachte. Nicht die erhoffte Fernkampfwaffe, aber sie verbesserten wenigstens ihren Schlaghandschuh.

Amy beendete ihren Zug, indem sie ihr folgte.

In der Zombiephase tauchten erneut insgesamt elf Schlurfer auf. Die vorhandenen Schlurfer wankten zu den Gefolgsleuten ins Zimmer bzw. zu den Mädels aufs Klo und nun ging es um die Wurst!

Zombicide

"Bernadette! Trödel nicht so rum!" - "Klappe, Sheldon!"

In der fünften Runde durften unsere tapferen Helden keine Zeit verlieren. Audrey tötete ohne Umschweife die beiden Schlurfer und raste ins Bistro, konnte aber mit ihren Schlagringen die nächste Tür nicht öffnen. Deshalb jagte Raj ihr nach und schlug die Tür ein, was zum Zombiespawn im linken Gebäude führte.

Wir begannen mit dem Spawn im Raum hinter der Tür und arbeiteten uns nach unten vor. Im ersten Raum tauchten zwei Schlurfer auf, das Loch mit dem Monstrum spawnt nicht, im zweiten Raum hätten die Fatties eine Zusatzaktivierung bekommen. Es waren weiterhin keine da, doch Audrey nutzte ihren Zombie Link, suchte einmal schnell den Raum ab, was nur einen Energy Drink einbrachte, den sie gleich hinunterkippte, um wie eine Furie in den nächsten Raum zu stürzen, wo sich neben den zwei frisch gespawnten Schlurfern auch noch die drei aus der letzten Zombiephase befanden. Sie schlug drei von ihnen nieder, erreichte dabei auch endlich das gelbe Level, verfehlte aber mit ihrer frisch erhaltenen vierten Aktion leider die anderen.
Der Spawn ging nun weiter. Bei der Gruppe der Gefolgsleute tauchte dankenswerterweise nur ein weiterer Schlurfer auf, aber drei weitere im Raum mit dem einzelnen Sucher.

Mit seiner letzten verbliebenen Aktion zog Raj zu Audrey.

Draußen auf der Straße wollte Bernadette den Weg für Sheldon frei machen. Sie stürzte ihren Energy Drink hinunter und raste katanaschwingend auf die Spawnzone, wo sie mit ihrer letzten Aktion leider alle Schlurfer verfehlte. Was für ein glorios fehlgeschlagener Versuch!

Amy holte zu Audrey auf, wo sie die beiden verbleibenden Schlurfer ausschaltete, aber nicht mehr weiter kam.

Nun war Leonard an der Reihe, und es lief nicht gut bislang. Er öffnete die Tür, rannte rein, konnte aber nur einen der drei Schlurfer plätten. Sheldon schlürfte ebenfalls seinen Energy Drink, ehe er sich zu Bernie gesellte, sich ihr Katana ertauschte und die drei Schlurfer tötete. Dann reichte es aber nur noch, um bis vor die Tür zu ziehen.

Penny und Julien konnten nur bis zu Amy und den anderen laufen.

Somit fraßen die Zombies die drei Gefolgsleute und nebenbei auch noch Leonard. VERLOREN!

Zombicide

Wieder war es die fünfte Runde, die uns das Genick brach. Und diesmal war es einfach nur ärgerlich. Hätten wir etwas mehr Würfelglück gehabt, dann hätte Sheldon es noch bis ins Haus geschafft und dort helfen können. Leonard hätte es bis in den zweiten Raum schaffen können, wenn er nicht all seine Aktionen für den einen lächerlichen Schlurfer hätte verwenden müssen. Hätte Audrey eine bessere Waffe gehabt und alle Schlurfer oben ausschalten können, dann hätten auch Amy und Raj noch was reißen können. Zur Not hätten sich Leonard und Amy sogar fressen lassen können, um den Gefolgsleuten eine weitere Runde zu verschaffen. Und hätten wir noch eine Zusatzaktivierung für Fatties oder Läufer gezogen, dann hätte Audrey noch mal furios was reißen können. Hätte ich mir das Suchen öfters verkniffen wäre sie vielleicht auch weiter gekommen, aber ohne den Schlagring hätte sie wiederum noch weniger Schaden anrichten können.
Diesmal war die Ausrüstungsfee einigen Figuren einfach nicht hold, aber die beiden Neuen waren doch sehr viel hilfreicher gewesen als wir gedacht hatten. Daher faßten wir einen neuen Plan, den ihr im nächsten Spielbericht nachlesen könnt.