Monster High Häkelmütze

Monster High WoollyDies ist eine Anleitung für eine sehr simple Wollmütze, die allen Monster High Figuren ohne Katzenohren oder ähnliches paßt. (Eine für Clawdeen zu entwickeln wird eine kleine Herausforderung! ^^ ) Solche Mützen sind eine schöne Übung für totale Anfänger - meine Pullips haben fast ein ganzes Dutzend davon bekommen, ehe ich mich an die ersten Amigurumi wagte. Sie lassen sich auch leicht durch Farbwechsel oder andere Abschlüsse variieren. Wenn ihr z.B. in der letzten Reihe zwischen festen Maschen, halben Stäbchen und Stäbchen wechselt bekommt ihr, je nachdem wie zufällig ihr diese Wechsel macht, einen welligen Rand oder einen ausgefransten, der an Zuckerguß erinnert. Ihr könnt auch die Ohren durch eine zusätzliche Reihe vergrößern, euch andere Ohren ausdenken oder die Mütze durch einen Pompon, aufgenähte Knöpfe und Perlen oder Stickereien verzieren.

Gehäkelt wird mit einer Größe 3 Nadel und dem typischen Schnellstrickgarn für Nadelstärke 3-4. Sollte eure Mütze zu groß ausfallen nehmt eine kleinere Nadel, wird sie zu klein versucht eine halbe Nummer größer. Garnstärken variieren so stark, daß für mich Anleitungen aus dem Netz meist auch nicht ohne Anpassung funktionieren. (Das ist der Vorteil an Amigurumi, da ist es egal!)

Da ich in den deutschen Abkürzungen nicht firm bin ist die Anleitung ohne Gewähr auf deutsch übersetzt. Ich habe nur ein einziges deutsches Häkelheftchen und habe die Abkürzungen damit herausgesucht.

Abkürzungen:

fm = Feste Masche
M = Masche

Wer keinen magischen Ring kann kann statt dessen 2 Luftmaschen anschlagen und häkelt die entsprechenden Maschen dann in die 2. Luftmasche von der Nadel aus.

Simple Strickmütze:

Einen magischen Ring machen, 1 Masche anschlagen.

1) 6 fM in den magischen Ring (6 M).
2) 2 fM in jede Masche der Runde (12 M).
3) (fM in die nächste M, 2 fM in die nächste M) *6 (18 M).
4) (fM in die nächsten 2 M, 2 fM in die nächste M) *6 (24 M).
5) (fM in die nächsten 3 M, 2 fM in die nächste M) *6 (30 M).
6) (fM in die nächsten 4 M, 2 fM in die nächste M) *6 (36 M).
7-10) fM in jede Masche der Runde (36 M).
Mit einer Kettmasche abschließen, beenden. (Es empfiehlt sich, die Mütze erst auf der gewünschten Puppe auszuprobieren. Je nach Frisur kann die Mütze auch schon nach der 9. Reihe beendet werden oder sie könnte eine 11. Reihe brauchen.)

optionale Bärenohren (2 Stück herstellen):

Einen magischen Ring machen, 1 Masche anschlagen.

1) 4 fM in den magischen Ring, 1 Luftmasche, umdrehen.
2) Beginnend mit der zweiten Masche vom Haken, 2 fM in jede M der Runde (8 M).
Abschließen, den Faden nicht vernähen sondern zum Annähen an die Mütze benutzen.

Monster High WoollyInsgesamt habe ich drei verschiedene Modelle gehäkelt. Für Modell 2 (die grüne Mütze) habe ich statt der festen Maschen (fM) halbe Stäbchen (hStb) verwendet. Für meine Mütze mußte ich dazu eine 11. Reihe - mit fM in einer anderen Farbe - als Abschluß anfügen, um auf eine gute Länge zu kommen.

Für Modell 3 werden statt der fM Stäbchen (Stb) bis einschl. Reihe 6 verwendet und dann eine 7. Reihe mit fM angefügt. Für einen glatten Abschluß werden in Runde 8 fM in die ersten zwei Maschen gehäkelt und Kettmaschen in die nächsten 2 Maschen, dann abschließen und vernähen.
Dieses Modell hat bei mir nur mit sehr feinem und elastischem Garn funktioniert, sonst wurde die Mütze zu eng. Die lilafarbene Mütze wurde so gehäkelt. Aber vielleicht sind meine halben Stäbchen und Stäbchen auch nur sehr fest, weil ich von Amigurumi sehr feste Maschen gewohnt bin.

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren