Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Bin im Krankenhaus

Bin nicht mehr im Krankenhaus 30 Aug 2014 19:15 #121

  • mjkj
  • mjkj's Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Posts: 254
  • Thank you received: 19
Schön, daß Du was schönes gefunden hast.

Ich bin dann mal gespannt wann und wie und ob das mit dem Umzug wird... :)

Naja, wenn Du noch Bilder von Nero willst, dann bau' halt Nareen wieder um, mach die Fotos, dann bau' sie wieder zurück zu Nareen... ;D :P ;)
The administrator has disabled public write access.

Bin nicht mehr im Krankenhaus 04 Sep 2014 11:07 #122

  • Eph
  • Eph's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Posts: 728
  • Thank you received: 353
Boaaaaah... kaputt für die nächsten drei Tage. *umfall und wegpenn*
Ich bin die 1,2km zum Chirurg heute ohne Krücken gelaufen. Danach war ich auch noch im Stoffladen, beim Kreativmarkt und im Comiczentrum, ehe ich mich dann MIT Krücken wieder zurück nach Hause geschleppt habe. Ja, jetzt merke ich deutlichst was ich heute getan habe.

Der Chirurg war nicht im Haus, es war eine Vertretung da. Dem Mann war deutlich anzumerken, daß er nichts für Physio übrig hat. Dementsprechend bekomme ich auch keine Physio mehr. Er meinte er wolle, daß die Patienten schnell wieder selbstständig würden und ins Leben zurückkehrten und da es kein Arbeitsunfall war ginge es eh nicht. Es ginge nicht an, daß man übt wenn die Physio kommt und dann nur faul rumsitzt und nichts tut. Äh... tue ich auch nicht. Die Physio hatte ich zur Schmerzlinderung und damit ich mir keine Schonhaltung oder einen komischen Gang angewöhne. Das zählte aber nicht. Tja, dann wird meine Haltung wohl so übel bleiben wie sie momentan ist. (Der Therapeut biegt mich alle paar Schritte zurecht und meinte meine Hüfte sei auch total schief inzwischen.) Aber wenn ich Schmerzen hätte könne ich gerne für Tabletten zurückkommen. Ich hab ihm gesagt das könne er knicken - ich bin gegen alle Schmerzmittel resistent, die ich bekommen habe, es hat keinen interessiert bzw. mir hat keiner geglaubt, ich habe wochenlang vor Schmerz nicht schlafen können und JETZT hätte ich keine Schmerzen mehr und bräuchte garantiert keine Tabletten, danke.
Er war zwar ein fröhlicher Typ, aber eigentlich war dieser Arztbesuch genauso nutzlos wie die letzten. Die Arzthelferin wollte, daß ich Montag wiederkomme, weil der Dr. mich nicht gesehen hätte. Das hat der Vertretungsarzt glücklicherweise abgelehnt, denn ER hätte mich gesehen und wäre durchaus in der Lage einen Bericht zu schreiben. Ich solle mal in zwei Wochen wiederkommen falls ich Schmerzen hätte und dann könne man immer noch entscheiden ob ich noch einmal Physio bekommen könnte.

Wir haben entschieden, daß ich nicht mehr hingehen werde es sei denn irgendwas ändert sich entscheidend, z.B. daß ich wieder doll Schmerzen bekomme. Wozu? Es gibt doch nichts zu sehen, die Platten sollen ein ganzes Weilchen drinbleiben (wobei mich noch interessiert hätte wer und wann entscheidet, ob die wieder rauskommen) und wenn ich nicht mal ein Rezept zu kriegen habe, was soll das ganze dann? Wir saßen wieder über eine Stunde im Wartezimmer für nix.
Auf Thrombosespritzen habe ich den Mann nicht angesprochen. Wenn ich schon zu gesund für Physio bin, dann sind solche Spritzen ja wohl absolut lächerlich! (Findet der Therapeut ja schon seit Wochen.)
Das einzig interessante heute war zu erfahren, daß der Heilungsprozeß insgesamt drei Jahre dauern wird. Bis dahin hat der Körper noch gut mit dem Bein zu tun und ich solle nicht damit rechnen, daß die Schmerzen und Schwellungen innerhalb der nächsten Monate schon verschwinden. Ich solle auf meinen Körper hören, die Krücke nehmen wenn es mir zu schwer wird und das Bein hochlegen, wenn ich dem Körper helfen will.

In ein paar Monaten, wenn das mit dem neuen Job geregelt ist und ich wieder - in meinen Augen - normal laufen kann werde ich mich dann um einen Termin bei einem Orthopäden bemühen. Denn jetzt wo ich wieder regelmäßig gehe kommen alle Beschwerden von vorher zurück. Rückenschmerzen, Tinnitus und die Fersen schmerzen wie verrückt. Ein Arbeitskollege meines Mannes erzählte, daß sein Neffe das gleiche Problem mit den Fersen hatte. Bei ihm war es eine Fehlstellung des Beckens, die ein Orthopäde ihm einfach wieder richten konnte. Vielleicht brauche ich auch Einlagen wie mein Vater und der Vater eines Freundes. Oder der kann mir dann direkt noch mal Physio zur Haltungsverbesserung verschreiben wenn er feststellt, daß ich mir einen Omagang angewöhnt hab bis dahin.
Vielleicht ist es bei mir ja auch sowas.
Jedenfalls vertraue ich in dem Punkt weder dem Hausarzt (der bei meinem Therapeuten übrigens einen sehr schlechten Ruf hat) noch dem Chirurgen. Der eine kommt mir mit Wassergymnastik und für den anderen renkt sich alles von selber wieder ein. Ne, laß mal. Wenn man sich nicht selbst einen Experten sucht hilft einem eh keiner.

Ich hab einfach Angst, daß ich immer wieder hinfallen könnte, wenn das nicht endlich richtig untersucht wird. Und ein gebrochenes Bein reicht fürs ganze Leben.

Leider wartete zu Hause dann auch kein Trösterchen auf mich. Ich hatte gehofft Invisi-Billy würde auf der Treppe stehen oder sowas. Egal, ich hab noch genug zu tun.
Last Edit: 04 Sep 2014 11:11 by Eph.
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 04 Sep 2014 19:22 #123

  • mjkj
  • mjkj's Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Posts: 254
  • Thank you received: 19
Oje, da scheint ja einer schlimmer als der andere zu sein...

...naja, vielleicht wird's ja nach dem Umzug besser...

...allerdings solltest Du den Physio mit einpacken ;)
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 05 Sep 2014 10:50 #124

  • Eph
  • Eph's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Posts: 728
  • Thank you received: 353
Den Eindruck hab ich auch, die Versagerquote bei Ärzten liegt bei fast 100%...

Mein Mann wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen gegen Ende des Monats. Das ist sein Traumjob und wenn er den bekommen würde wäre es einfach perfekt. Allerdings wäre das in Düsseldorf und wir müßten dann so schnell wie möglich umziehen, da mind. 80min Pendeln pro Tag auf Dauer nicht zumutbar ist.
Allein die Möglichkeit, daß das klappen könnte, löst bei mir derart extreme Umzugspanik aus, daß ich letzte Nacht kaum geschlafen habe vor lauter Pläne machen. >.<

"So schnell wie möglich" liefe ja sicher auf Februar hinaus, denn man muß ja auch erst eine Wohnung finden, die Probezeit abwarten, Urlaub dafür kriegen, Kündigungsfristen einhalten und im Januar liegt der schlimmste Schnee, falls es ein harter Winter wird. Aber trotzdem, es gibt sehr viel zu tun vorher.

Meine schönen Pläne zur Entspannung sind auf jeden Fall dahin, da ja auch andere Jobs das schnelle Umziehen nötig machen könnten. Der Großteil des Tages geht von nun an wieder für Ausmisten drauf und dafür Projekte abzuschließen, die man nicht wieder über drei Umzugskartons mitschleppen will um sie anschließend jahrelang nicht zu beenden weil Teile abhanden gekommen sind. Männe hat ab Montag noch mal zwei Wochen Urlaub, um wenigstens noch ein paar Urlaubstage abzufeiern (alle wird er nicht schaffen, gibt's auch nicht ausbezahlt). Da hoffe ich auch noch einige Pakete an Re-Buy und Konsorten rauszukriegen und vielleicht endlich was auf Ebay zu stellen.

Aber trotzdem will ich auch versuchen Dolltopia an den Start zu bekommen. Ein bißchen Spaß braucht man schließlich trotzdem, und zu den fertigzustellenden Projekten zählt ja auch das Puppenhaus. Jede Tapete, die ich vorher an die Wand kriege, ist ein knittriges Etwas weniger, das ich später aus einem Karton fische. Zinnfiguren würde ich eigentlich auch gerne noch anmalen...
Nicht so ganz sicher bin ich mir bei Mosaiksteinen. Ob es sich wirklich lohnt Bad und Küche im Puppenhaus noch zu fliesen oder ob die Fugen durch die Belastung beim Umzug dann doch bröseln? Keine Ahnung. Bislang ist nur der Boden der Bäckerei gefliest.

Heute gab's dann auch gleich zwei Trösterchen, wenn auch das eine nur halb tröstlich war. Invisi-Billy ist da und sieht gut aus, und von CoolCat kam geradezu mit Blitzgeschwindigkeit das Päckchen mit der Perücke. Nur leider fehlt bei der Perücke die Hälfte. (Sie ist hüftlang und es gehören eigentlich zwei Klämmerchen mit zusätzlichen Zöpfen dazu. Diese fehlen.) Ich hab CoolCat angeschrieben. Bislang reagierten sie bei Reklamationen stets prompt mit Ersatzlieferung. Ich hoffe diesmal geht es auch glatt über die Bühne. Die defekte werden sie wegen der hohen Portokosten wohl kaum zurückwollen, sollte ich also die Zeit finden die Puppe schon anzumalen kann ich sie ja trotzdem zur Orientierung bei der Farbwahl nehmen.
Oh, ich glaube diese Puppe könnte im Comicladen arbeiten. Bonbonfarbene Zöpfe in blau und violett passen doch super in einen Mangashop. ^^

Ich hab auch beide Male tapfer die Treppe erklommen und bin den Paketboten 1,5 Treppen entgegengegangen. Beim zweiten habe ich fast zwei geschafft, ehe er mich erreicht hatte. Beim ersten nur etwas mehr als eine, weil frisch gewischt und alles naß war (inkl. Geländer). Bis ich wieder 3 Treppen schaffe dauert's wohl noch. ^^
Last Edit: 05 Sep 2014 10:54 by Eph.
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 05 Sep 2014 11:00 #125

  • mjkj
  • mjkj's Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Posts: 254
  • Thank you received: 19
Ja, Umzüge sind so 'ne Sache...

...aber daß er seinen Resturlaub nicht ausbezahlt bekommt - dann sollten sie ihn wenigstens um ein Monat / ein halbes Monat verlängern, daß er ihn abfeiern kann.

Bin dann mal gespannt, was Du aus dem Haus usw. machst :D


PS: ist gut zu lesen, daß es Dir besser geht und Du wieder die Treppen schaffst :)
Last Edit: 05 Sep 2014 11:02 by mjkj. Reason: PS hinzugefügt
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 18 Sep 2014 09:19 #126

  • Eph
  • Eph's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Posts: 728
  • Thank you received: 353
Letzte Woche Donnerstag hatte ich ja dann meine letzte Physio. Ich muß sagen, es ist unangenehm ohne. Der Fuß wird schon öfter steif und tut an diversen Stellen weh, obwohl ich ihn und mich viel bewege und unterschiedliche Sachen mache.
Mein Mann tut zwar sein bestes, um mir dann und wann zu helfen, aber genau so wie der Therapeut kann er es halt auch nicht. Vorgestern habe ich noch so ein Holzding zur Fußmassage wieder rausgekramt, das scheint tatsächlich ganz gut zu sein gegen den Schmerz. Manchmal schon gut, was für Krempel man rumliegen hat.

Dafür daß der Fuß ganz gut ist macht der dämliche Tinnitus aber auf Düsenjet, es nervt unglaublich.
Die Jobsuche geht in die heiße Phase. Immer noch zwei Wochen bis zum ersten Bewerbungsgespräch. Drückt die Daumen gaaanz feste, daß das was wird. Der Job ist wie gemacht für meinen Mann.

Dementsprechend wird hier auch fröhlich weiter rotiert. Seine zwei Wochen Urlaub sind jetzt um (die letzten 5 Tage werden verfallen, aber er geht einfach etwas früher etc), wir haben natürlich nichts von dem geplanten geschafft. Morgen geht es aber wieder mal in die Stadt - diesmal nehme ich nur eine Krücke mit! Erstmal neue Hemden kaufen für die Bewerbungen und eine Wellnesshose für mich, um die zerschnippelte vom Krankenhaus zu ersetzen. Dann in den Supermarkt und wieder ab nach Hause.
Mein Mann wird dann noch die ersten Umzugskartons kaufen. Da hinein packe ich die Sachen, die wir auf jeden Fall behalten wollen, in den nächsten sechs Monaten aber nicht dringend brauchen. Die werden auf dem Spitzboden gestapelt. So hat man später weniger zu tun und man hat mehr Platz um all die Wackelkandidaten auszusortieren.
Bei der Gelegenheit gebe ich ihm dann noch ein paar Sachen mit für die Verschenkekiste in der Stadt.
Am Samstag geht es dann zum Recyclinghof, um Elektroschrott und Lackfarben abzugeben. Das wird viel Platz schaffen, auch in meinem Kopf. Auf dem Rückweg geht's dann noch kurz zum Baumarkt, um mir einige Kleinteile fürs Puppenhaus zu kaufen, die ich dringend brauche.

Also zweimal laufen diese Woche! Mal sehen wie's wird!

Übrigens habe ich inzwischen meinen ersten Rock selbst genäht. Sitzt ein wenig zu tief für meine Verhältnisse und ich werde ihn wohl noch mal aufmachen und oben eine breite Borde annähen. Trotzdem bin ich stolz, wie gut das alles geklappt hat, vor allem daß der Reißverschluß gleich beim ersten Versuch richtig saß!
Ich hab schon Stoff für einen zweiten Rock und diesmal werde ich das Schnittmuster noch mal aufzeichnen und dabei meine eigenen Werte für Nahtzugaben nehmen und meine Erfahrungen vom ersten Rock einfließen lassen. Der wird besser passen. Beim ersten war nämlich das Problem, daß er um die Hüfte dann doch erst zu eng war. Also hab ich ihn aufgetrennt und mit knapperen Nähten neu genäht - und dann war er um die Taille viel zu weit und rutscht jetzt unter den Bauchnabel. :P Aber das macht Spaß und am Ende werde ich 4-6 neue Röcke haben, die genau nach meinen Vorstellungen sind und keine Ausbeuterware sind!
Ich sollte wohl dazu sagen, daß ich mit einem englischen Buch arbeite, das erklärt wie man auf simple Weise selbst Schnittmuster erstellt. Daß da beim ersten Ausmessen was noch nicht so richtig sitzt und es Probleme beim Umrechnen von Inch nach cm gibt ist ja zu erwarten gewesen. Vor allem kann ich 1,25'' Nahtzugabe echt schlecht messen an meiner Maschine. 1,5cm paßt da einfach besser. Hätte ich gleich machen sollen, aber da hatte ich noch nicht ganz durchschaut wofür die diversen Zugaben gedacht waren. Jetzt weiß ich's. Versuch macht kluch!
Last Edit: 18 Sep 2014 09:23 by Eph.
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 18 Sep 2014 10:41 #127

  • mjkj
  • mjkj's Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Posts: 254
  • Thank you received: 19
Hmm, kannst Du denn den Herrn Doktor nicht dazu überreden, Dir nochmal eine Physio zu verschreiben?

*Daumen drück*

Wow, ganz schön fleißig ;D

...naja, 1,25 Zoll sind ja ungefähr 3 cm, nicht 1,5 cm... ;)
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 18 Sep 2014 11:36 #128

  • Eph
  • Eph's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Posts: 728
  • Thank you received: 353
Ja, sicher, ist mir klar. ^^ Das Buch ist halt für totale Anfänger gedacht und da haben sie extra viel Nahtzugabe genommen, damit es einfacher zu rechnen und zu nähen ist. Meine Nähmaschine hat zwar auch eine Skala in Inch, aber NICHT für 1,25 - da muß man pi mal Daumen nähen. Wenn ich mit 1,5cm besser zurecht komme werde ich natürlich mein Schnittmuster dementsprechend aufzeichnen.
Die meinten ja auch, man solle besser erstmal großzügiger schneiden, denn dann kann man noch ausgleichen. Was bei mir ja auch geklappt hat - bei den Hüften, nicht bei der Taille. ^^

Doof ist nur, daß ich den Reißverschluß dann auch noch mal rausnehmen und neu einnähen muß, aber Übung macht den Meister. Jawoll!

Der Vertretungschirurg meinte, da es kein Arbeitsunfall war sei die zweite Physio schon zu viel gewesen, mehr ginge nicht. Mein Vater hat für seinen Rücken auch nur 10 Sitzungen vom Hausarzt und 5 vom Orthopäden aufgeschrieben bekommen. Mehr geht im Halbjahr nicht. Bei ihm hat dann der Zahnarzt noch mal 10 aufgeschrieben, als er es ihm zufällig erzählt hat - der hatte noch was frei. :P
Ich finde das auch ein wenig seltsam, wo der Therapeut mit 20-25 Sitzungen gerechnet hatte bei meiner Verletzung und im Krankenhaus noch von Reha gelabert wurde von den Physios, aber was soll's. Hausbesuch hätte ich eh nicht mehr bekommen und momentan bin ich ganz froh dann nicht zweimal die Woche die 1,5km hin und dann wieder zurück laufen zu müssen. Gegen Reha hätte ich mich auch mit Händen und Füßen gewehrt.

Aber vielleicht hab ich ja Glück und bekomme später vom Orthopäden noch was aufgeschrieben. Bislang "flötsche" ich immer noch wie eine Ente herum. (Mein Mann meinte ich solle mich doch mit einem Pinguin vergleichen, wenn's mich tröstet...)
Die Frage ist nur wann ich da hin gehe. Wenn ich jetzt einen Termin mache muß ich vermutlich auch 2-3 Monate warten. Dann gerät das unter Umständen mitten in den Umzug oder - noch schlimmer - in die Weihnachtszeit, wo man schon als gesunder Mensch einen großen Bogen um die überfüllte Innenstadt machen sollte, oder ich bekomme eine Sitzung hin und ziehe dann gleich weg und muß mir einen neuen Arzt suchen und das ganze von vorne anfangen.
Mal sehen wie schlimm die Schmerzen werden. Ich würde lieber bis nach dem Umzug warten, auch wenn mir das böse Blicke einbringt von Männe. ;)

So, jetzt muß ich schnell was fertig scannen, denn der jetzige Scanner geht auch mit zum Recycling. ^^ Hoffentlich macht der "neue" (Garantie schon längst abgelaufen, aber wenigstens hatten wir ihn damals getestet und für scheiße befunden) nicht zu viele Mucken. Der war für Bleistiftzeichnungen echt schwach, aber dafür hab ich inzwischen ja den A3 Scanner. (Der aber nur unter Windoof funktioniert, weshalb ich zwei Scanner habe, damit ich nicht immer den Emulator anschmeißen muß wenn ich mal kurz was scannen muß). Wenigstens Farbe war okay und er ist dreimal so schnell wie der jetzige, der auch langsam aus den letzten Löchern pfeift. Das spart dann doch enorm Zeit.
Da der alte ein Kombigerät mit einem seit Jahren defekten Drucker und Kopierer ist ist der neue natürlich auch viel kleiner und braucht auch keinen extra Stromstecker mehr.
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 18 Sep 2014 15:51 #129

  • mjkj
  • mjkj's Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Posts: 254
  • Thank you received: 19
Naja, dann hoffen wir mal das beste ;D
The administrator has disabled public write access.

Bin im Krankenhaus 24 Sep 2014 09:20 #130

  • Eph
  • Eph's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Posts: 728
  • Thank you received: 353
Leider hab ich einen ziemlichen Rückfall mit meinem Bein. Es sticht und brennt und zieht wie verrückt, und natürlich immer noch alles an der blöden Stelle auf dem Fuß, wo sie den Fixateur reingebohrt hatten.
Zwar werden meine Füße kaum noch dick und ich laufe permanent ohne Krücken (außer wenn ich rausgehe, dann nehme ich eine mit), aber es schmerzt jetzt fast die ganze Zeit, auf der linken Seite kann ich gar nicht mehr liegen weil dann der Knöchel sticht und in den letzten Tagen hat sich das Bein wieder mehrfach von selbst bewegt und mich mit dem ständigen plötzlichen Rucken am Einschlafen gehindert.
Ab nachmittags habe ich öfters beim Aufstehen das Gefühl, daß der Boden seitlich wegkippt, und gestern hatte ich stundenlang Herzrasen.

Bah, es nervt. Das wirft mich in meiner Arbeit zurück.
Der Therapeut hatte echt recht - Stehen ist das anstrengendste überhaupt. Laufen ist einfacher.
Aber auch wenn ich spülen und putzen häufig unterbrechen muß kommen wenigstens die Umzugsvorbereitungen und das Nachholen liegengebliebener Hausarbeit ein wenig voran. Was sich hier an Staub angesammelt hat ist nicht mehr feierlich.
The administrator has disabled public write access.