Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Die Puppenhäuser und Szenerien

Die Puppenhäuser und Szenerien 15 Sep 2015 14:20 #51

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Jupp, das sind 31 x 47 = 1457 Steine. War das eine *zensiert, zensiert, zensiert* Arbeit!
Aber es sieht jetzt sehr schick aus, finde ich. 8)

Inzwischen hat auch das neue Wohnzimmer die dritte Wand mit Japanpapier beklebt bekommen und auch der Fußboden im Restaurant ist fertig.
Bin also echt zufrieden, daß es langsam vorwärts geht. Natürlich gibt es noch tonnenweise zu tun, aber es tut sich was und es macht ja auch Spaß, zu sehen wie es vorangeht.

Sobald wir die neuen Vorratsregale für die "echte" Küche aufgebaut haben (stehen im Flur) bekommt das Puppenhaus sogar noch Zuwachs, da ich das alte Vorrats-BESTA erbe. Ein weiterer IKEA Turm mit 3 Zimmern steht dann bereit. Mit einem Zimmer werde ich wohl direkt anfangen - das von Mao. Dafür habe ich sowohl den Bodenbelag als auch die Tapeten schon in Essen gekauft und ich weiß, daß ich das Japanpapier ordentlich an die Wände bekomme und bin mir beim Fleece halbwegs sicher, es ebenfalls gut da reingekloppt zu bekommen. Mein Mann hat mir auch noch ein paar Metallplatten im Vorrat mitgebracht.
Schwierig wird wieder mal das Fenster, und Möbel muß ich natürlich auch noch bauen. Hui, ein Künstlerzimmer für mein Alter Ego, das wird spannend! ^o^

Auch den Alchemieladen werde ich nun sehr bald in Angriff nehmen (müssen), denn er wird schnell gebraucht in Dolltopia. Da er ein großes Glasfenster mit dicker Wand haben wird wird das eine frei stehende Kulisse zusätzlich zu den Puppenhäusern.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 05 Okt 2015 15:54 #52

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Ein ärgerlicher Rückschritt: In Modeladen kommt das blaue Tonpapier von einer Wand wieder runter! Besonders ärgerlich, weil ich es mit doppelseitigem Klebeband angebracht hatte, was mir im Kreativmarkt als die non plus ultra Methode angepriesen wurde, um Tonpapier dauerhaft zu befestigen (nachdem Kleister und Ponal Wellen geschlagen und Pattex später Dellen geworfen hatten, es sind vorher nämlich schon mindestens drei Versuche fehlgeschlagen!). Das Zeug ist teuer, es ist eine Sauarbeit und nun ist es kaputt. Grrr.
Ich glaube ich hab den Papp auf - wenn ich die Wand sauber genug, d.h. plan bekomme, dann streiche ich die jetzt blau! Mal sehen wieviel von den vorherigen Versuchen unter dem Tonpapier noch zu Tage tritt.

Die anderen Neuigkeiten:

Im Obstladen (Foto 1 und 2) wurde der Boden inzwischen mit Steinen aus Pappe beklebt und mit der ersten Lage Grau gestrichen. Allerdings gab es an den Rändern doch so viele Lücken, daß ich sie dann noch ausspachteln mußte (nach dem Entstehen von Foto2).
Es kommen noch 1-2 Schichten Farbe drauf, dann werde ich die Steine noch mit einigen Schatten und Lichtreflexen versehen.

Im neuen Wohnzimmer wird nun gerade die Decke gestaltet. (Ja, das Puppenhaus steht momentan auf dem Kopf.) Ich habe vor Monaten mehrere Pakete günstige Kinderspatel (im Prinzip Eisstiele, die aus denen auch der Gartenzaun besteht) gekauft und schneide die Enden ab. Glücklicherweise geht das mit einer großen Schere. Nachdem die Ecken kurz geschmirgelt wurden werden sie mit Ponal aufgeklebt.
Das Zeug wellt sich teilweise sehr stark und die Spatel sind auch von vornherein nicht alle plan oder gerade. Man muß gut aussortieren - und bekommt halt was man bezahlt hat. ;)
Für die Decke ist das okay. Ich werde sie später noch etwas abschmirgeln, um die schlimmsten abstehenden Ecken zu begradigen, und dann wird sie weiß gestrichen. Eventuell dann noch ein wenig auf alt getrimmt ("Shabby Chic"). Bislang sind jedoch erst 30-40% der Fläche beklebt, ich muß also noch viele Hölzchen schneiden.
Gut allerdings, daß ich damit als erstes eine Decke gestalte - geplant waren die Hölzer nämlich eigentlich für den Fußboden der neuen Küche, und das werde ich nun definitiv nicht machen. Dafür sind sie zu uneben. Die Puppen würden ständig umfallen und der Boden splittern.

Da das Teil des Hauses eh gerade Kopf steht habe ich auch die Decke des neuen Schlafzimmers noch mal gestrichen und die Deckenleisten geschnitten, gestrichen und angeklebt. Leider ist dabei etwas schief gegangen, so daß sie nun viel dunkler sind als die Fußleiste. Entweder hatte ich diese mit verdünnter Farbe lasiert oder ich habe mir doch das falsche Töpfchen vorm Umzug als das Braun fürs Schlafzimmer gemerkt. :(
An sich ist das kein Beinbruch, ich hänge nicht an dem helleren Braun der Fußleiste. Nur wird es sehr ätzend werden, die neu zu streichen, denn sie klebt bombenfest und ich darf weder Tapete noch Teppich einsauen beim Malen. Naja. Werde es schon schaffen.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 10 Feb 2016 15:27 #53

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Inzwischen steht dieser Teil vom Puppenhaus wieder richtig herum.

Die Decke ist fertig beklebt, abgeschmirgelt und doppelt mit weißem Acryllack gestrichen. Trotz großer Vorsicht (und Abdecken) haben die Wände einige kleine Tupfer abbekommen, so daß ich noch schmale Deckenleisten anbringen werde.

Der Boden wurde mit zwei Metallplatten (Magnet-Pinwand vom IKEA) beklebt und rundherum mit Trittschalldämmung aufgefüttert. Als nächstes kommt Kork darüber.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 10 Feb 2016 15:32 #54

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Sieht gut aus. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Puppenhäuser und Szenerien 08 Apr 2016 12:27 #55

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Momentan nimmt gerade erstmal Tamaras Zimmer fleißig Gestalt an! Sie wohnt im obersten Stock des Besta-Turms. ^^

Die Schritt-für-Schritt Fotos spare ich mir auch hier für einen Puppenhausartikel auf und sage nur: es war viel Arbeit! Die Tapete rundherum ist aus selbstklebendem Stoff, der Fußboden aus dickem Filz und die Decke/Schräge aus dickem Zeichenpapier. Die Borde ist aus Stoff.
Die Schräge hab ich eingebaut um mal einen etwas anderen Look zu haben. Wirkt sehr heimelig, finde ich.

Nächste Schritte:
- Fuß- und Deckenleisten (in Arbeit)
- Fenster und Fensterbank aus Holz basteln (fehlt noch)
- ein Bett bauen (in Arbeit)
- ein billiges gekauftes Möbelset aufhübschen (teilweise erledigt)
Auch wenn dann noch Deko wie Gardinen, Bilder, Fensterausblick etc fehlt kann Tamara vermutlich relativ bald einziehen.

Leider kommt ihr Zimmer erst sehr spät in Dolltopia vor, aber mir lagen halt die Kleberollen, der Filz und die Möbel im Weg und so wusele ich mich nun eben durch!
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.