Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 26 Mär 2014 12:03 #11

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Mein Mann meinte, daß viele Programme Backspace als Delete Taste mißbrauchen - wußte ich nicht, aber hat sofort funktioniert.

Yup, ich lerne viel. Ich wünschte nur ich würde das lernen, was ich lernen möchte. Hab gestern im Bett noch weitergelesen bis ich zum Kapitel kam, wo es endlich mit einem Beispiel losgeht, aber die Dame scheint nicht gewillt mir mehr über die Panels zu sagen. Sie will unbedingt mit ihrem Zeitungsstrip Beispiel durchs Kapitel, wo jede Seite gleich aussieht. Mich würde viel eher interessieren wieso mein gespeichertes erstes Seitenlayout anders aussieht und sich anders verhält als die mitgelieferten und wie ich beides miteinander kombinieren kann - denn die mitgelieferten Layouts haben ganz andere Liniendicken als meins und ich schaffe es nicht mal bei meinem die Linien nachträglich dicker zu machen.
Während ich mich das noch frage fängt sie schon an eine Auto Action für ihr erstes Sketch Layer anzulegen, denn ihr Hauptaugenmerk liegt zweifelsfrei darauf an allen Ecken und Enden noch mal 5 Sekunden Arbeit einzusparen.
Sieht wieder nach 30 Seiten Lesen und dann zurückblättern aus, falls sie mit der Info doch noch irgendwann rüberkommt.

Ich glaube so langsam, daß auch nach den 272 Seiten Buch noch viele Fragen offen bleiben werden und ich die meisten meiner Probleme selbst werde lösen müssen.
Aber wenigstens nicht alle.

EDIT:
Als nächstes will sie auf Seite 3 ein 3D Objekt einfügen um sich das Zeichnen einer Pose zu vereinfachen. Halllo--oooo?
Irgendwie macht das alles überhaupt keinen Sinn von der Reihenfolge her, jetzt werden mehrere Seiten mit Anweisungen verschwendet ein 3D Modell umzupositionieren um damit eine sitzende Frau zu skizzieren. Datt kriege ich gerade noch so hin! o.0`

EDIT2:
Und schon ist das Kapitel um ich lerne ihre fantastische Art mit Farbverläufen zu schattieren weil das ja Unmengen an Zeit spart. Ganz ehrlich: So sieht es auch aus. Auf Hochglanz polierte Schaufensterpuppen. Muß ja jeder selber wissen in welchem Stil er oder sie zeichnet, aber das Kapitel ist komplett nutzlos für mich - es bringt nicht mal neue Knöpfe bei.
Es wäre mir tausendmal lieber gewesen wenn sie mehr als einen halben Satz über das Tool für Linien erzählt hätte, da hat wenigstens jeder was von.

Ich dürfte bald am Ende des Buchs sein und sie hat kein einziges Mal von einer Vektorebene gesprochen. Nun frage ich mich ob es falsch von mir war hauptsächlich die zu benutzen, oder ob es damit irgendwelche Probleme im Zusammenspiel mit anderen Funktionen gibt. Mal sehen ob auf einer Rasterebene auch die schönen Linien wie auf dem Vektor auftauchen, aber grundsätzlich finde ich Vektoren klasse weil man so viel nachträglich anpassen kann.

EDIT3:
Tja, Buch zuende, immer noch keine Ahnung was ich mit den Templates machen soll und wie's mit Vektoren aussieht. Dann will ich mal wild rumfrickeln gehen und aufs beste hoffen.
Letzte Änderung: 26 Mär 2014 13:01 von Eph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 26 Mär 2014 18:38 #12

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Soooo, damit ihr auch mal was von der Warterei habt gibt's hier jetzt ganz exklusiv ( *gg* ) den ersten Draft der ersten Seite meines Miniprojekts. ^^
Damit ist die Katze auch aus dem Sack - es wird ein 6 seitiger Whacky Wingling werden!
Als nächstes wird eine besser ausgearbeitete Skizze darüber gezeichnet und dann wiederum diese in ein Draft verwandelt und darüber getuscht.

Eh he he he heeee. ^o^
Sieht das ulkig aus. Aber besser sind die ersten Kringel, die ich aufs Papier werfe, ja auch nicht. Außerdem hatte ich direkt eine Sprechblase übersehen, somit war Errol gleich mal ein Panel zu hoch gerutscht. Auf Papier hätte ich ihn wegradieren müssen, hier hab ich ihn einfach verschoben, gleich noch etwas vergrößert und fertig. Den ersten Errol hab ich dann verkleinert um etwas Tiefe zu bekommen. Muß schon sagen, sowas ist wirklich praktisch... gerade wenn ich nicht viel Übung habe geraten die Figuren immer zu groß oder zu klein.
Mußte mich auch erstmal wieder an SD Proportionen gewöhnen.
Text ist extra nicht mehr drauf, da würde ich ja alles verraten. ;)

Da ich nicht herausfinden kann, wie ich Einfluß nehmen könnte auf die Abstände zwischen den vorgefertigten Panels, werde ich die wohl allesamt selber machen müssen. Nur wie ich die Dicke der Umrißlinien ändere fand ich heraus. Das alleine reicht aber nicht.
Mit dem Sprechblasentool stehe ich auch auf Kriegsfuß. Weiß ich noch nicht, ob ich das wirklich einsetzen werde. Aber das ist ja tatsächlich eine Sache bei der es nicht auffällt, wenn man seine Methode zwischendurch ändert.

(Meh, irgendwas habe ich beim Export falsch gemacht. Die größeren Panels enden eigentlich außerhalb des äußeren Blattrandes und hätten daher abgeschnitten werden müssen.)
Anhang:
Letzte Änderung: 26 Mär 2014 18:52 von Eph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 26 Mär 2014 19:51 #13

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Oh, schade, daß da nicht mehr dür Dich drin war in dem Buch...

Aber Deine erste Seite des WW-Minicomics sieht großartig aus :D ;D :g) :gD

Ich freue mich schon auf den fertigen Comic. :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 26 Mär 2014 22:36 #14

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Schon das erste Panel ist allerdings der Beweis, daß an der Schriftart dringend noch geschraubt werden muß - das "i" versackt ja völlig in den anderen Buchstaben. :laugh:

Davon abgesehen hat das so viel Spaß gemacht, daß hier gleich die zweite Seite ist. Hier hab ich gemerkt daß ich den äußeren Rand auch vorher noch verziehen kann, damit meine Panels aus dem Bild ragen können. (Abgeschnitten wurden sie TROTZDEM wieder nicht, grr. Was muß ich denn dafür anklicken... Na, ich finde es schon noch heraus!) Für Seekers werde ich mir dann alles schön als Templates und Auto Aktionen speichern, sobald ich hier Werte gefunden habe die mir gut gefallen.

Ist etwas krakeliger als die erste Seite - ist ja schon spät. Aber ich bin trotzdem zufrieden. Ehrlich gesagt bin ich bei meinem Hörspiel eingeschlafen, dachte dann "Mann, was ist das abrupt zuende!" und stellte fest weggepennt zu sein und 8 Kapitel verpaßt zu haben. Ups. Dann war ich wieder wach und das Kopfweh weg und ich dachte ich gucke noch kurz hier rein. Sah daß mjkj wieder fleißig gepostet hat und war gleich motiviert die nächste Seite zu skizzieren. ;D

Eine Premiere für Aydron und ich bin allgemein ganz begeistert wie gut mir Haarsträhnen hier gelingen, ha ha.
Ach, was haben die kleinen Racker mir gefehlt. ^^

Arbeitszeit übrigens 15min plus dem Gefrickel mit den Panels.
Auf Seite 3 ist die Cast dann komplett. Wer da fehlt wenn Gisi auftaucht ist ja wohl klar.
Anhang:
Letzte Änderung: 26 Mär 2014 22:46 von Eph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 27 Mär 2014 00:52 #15

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Oooohhhhh...

Die zweite Seite ist auch großartig :g) :gD

Ja, das i war schwer zu sehen...

Gut, daß das Kopfweh weg war :D - und eine zweite Seite noch raus kam... ;D
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 30 Mär 2014 16:33 #16

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Ehe das Wochenende ganz rum ist ist hier noch Seite 3!
Ab morgen sollte ich dann aber erstmal schauen die Feinskizze zur ersten Seite zu machen und sie zu tuschen ehe ich den ganzen Rest auch noch verrate. ^^

Oha, da muß ich aber noch so einige Dinge verkleinern bzw bewegen, wenn ich mir die Schneidemarkierung auf dem JPG so ansehe! Da liegt einiges außerhalb des Rahmens. Da sieht man mal wie wenig mir das bislang auffällt. Bloß blöd, daß ich die Kästchen eigentlich in der Hoffnung angeklickt hatte, daß dieser Teil auch endlich mal abgeschnitten wird. Aber es ist wieder die gesamte Seite.
Mist, ehe ich das nicht richtig hinbekomme kann ich gar nicht mit dem eigentlichen Comic anfangen - so kann ich das später nicht auf Lulu hochladen. Werde nächste Woche dann mal im offiziellen Handbuch wühlen und hoffen, daß ich da irgendwas finde zwischen diesen ganzen komischen Webinars und Youtube Videos. Watt'n Chaos.
Anhang:
Letzte Änderung: 30 Mär 2014 16:36 von Eph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 30 Mär 2014 23:23 #17

  • mjkj
  • mjkjs Avatar
  • Online
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 254
  • Dank erhalten: 19
Hmm, was wird da denn abgeschnitten? alles außerhalb des blauen Rahmens mitten in der Seite? Wow, wenn das der Fall ist, mußt Du wirklich noch verkleinern...

Ich hoffe Du findest alles was Du benötigst...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erste Gehversuche in Manga Studio 5EX 31 Mär 2014 07:40 #18

  • Eph
  • Ephs Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Huzzah!
  • Beiträge: 728
  • Dank erhalten: 353
Ja, der innere blaue Rahmen ist die sichere Zone. Die Seite wird in der Mitte zwischen dem inneren Rahmen und den äußeren Markierungen zugeschnitten im Verlag. (Diese Mitte wird mir im Programm auch angezeigt.) Ich muß also bis zu den äußeren Markierungen zeichnen, damit es bei leichtem Verrutschen keine weißen Ränder gibt, darf aber nicht mit Text etc. über den inneren Rahmen hinaus, weil das abgeschnitten werden könnte.

Glücklicherweise ist verkleinern ja keine große Sache in dem Programm. Bin ganz begeistert wie gut das geht - auch wenn das Auswahltool für mich sehr ungewohnt funktioniert und ich ständig neu auswählen muß.

Es wundert mich allerdings sehr, wie vehement mir Manga Studio diese "klassische" Aufteilung mit einigen Panels pro Seite und weißem Rand drumherum aufdrücken will. Das erinnert mich an die 70er, Tezuka hat so gezeichnet und Carl Barks. Aber heutzutage sieht kaum noch ein Manga so aus - es ist Standard, daß die meisten Panels bis zur Schnittkante reichen. Bei den wenigen amerikanischen Alben, die wir haben, ist das auch so. Daß das Tool überhaupt nicht darauf ausgerichtet ist und auch kein einziges der mitgelieferten Seitenlayouts so aussieht ist seltsam.
Ich hoffe die Seiten werden nicht deshalb so groß exportiert - damit die Panelränder alle drauf sind. Es wäre sehr schade, wenn ich Panels mit einfachen gezogenen Linien anlegen müßte, denn die Automatik des Programms läßt mich innerhalb des gewählten Panels frei zeichnen und schneidet automatisch alles ab, was über den Rand hinausgeht. Das kann man bei Bedarf natürlich einfach auf eine andere Ebene legen, aber vom Grundprinzip her ist das sehr bequem, daß man Linien einfach schwungvoll durchziehen kann ohne den Rest der Seite zu versauen.

Kleine Randnotiz: Habe gestern festgestellt, daß der Tablettstift auch durch Papier, eine Schneidematte und sogar durch einen Collegeblock hindurch noch funktioniert. Lol.
Letzte Änderung: 31 Mär 2014 07:41 von Eph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2