Der Umzug - Sinistra und Eternia

Dolltopia Outtake

"Puh!" Sinistra atmete erleichtert auf. "Jetzt bin ich mir aber endgültig sicher, daß wir die letzten sind!"
"Ja, denke ich auch", stimmte Eternia zu. "Und was bekommen wir zum Dank für die ganze Mühe? Eine Reise in einem Umzugskarton statt in einer der stabilen Plastikkisten!"
"Ach, gräm dich nicht. Dafür müssen wir immerhin nicht lange im Karton bleiben! Es geht ganz schnell ins neue Puppenzimmer."
Eternia entspannte sich ein wenig. "Ein bißchen Bevorzugung kann man ja wohl auch erwarten als Hauptdarsteller."

Dolltopia Outtake

"Oh! Moment mal!" Die Elementaristin wurde sichtlich aufgeregt. "Wir haben noch etwas vergessen!"
"Und das wäre?" Nachdem inzwischen auch die Living Dead Dolls abgereist waren fiel Eternia in dem fast leeren Raum nun wirklich nichts mehr ein, was sie nicht erledigt hatten.
"Was ist mit unseren Sachen? Die müssen auch noch in die Schubladen und auf die Liste!"
"Ehhh... Ach, weißt du..."
"Hm", machte Sinistra und spielte gedankenverloren mit den Schnüren ihres Korsetts, wodurch die Steine an den Schnüren klimperten. "Das einzige, was ich besitze, ist ein grüner Rock, und den hat die Chefin schon längst verpackt. Ich war ja ein Make It Own Bausatz, da habe ich keine Accessoires, und bislang habe ich nur diese Kleider." Ihre Augen fingen an zu glänzen. "Aber das bedeutet, daß ich endlich zu sehen bekomme, was du eigentlich mitgebracht hast! Du warst schließlich eine komplette Pullip!"
"Ach, die Sachen sind bestimmt schon längst in der Kiste..." wich Eternia aus. Das Gespräch war ihr sichtlich unangenehm, was Sinistras Vorfreude noch weiter anstachelte.
"Nein, nein! Diesmal lasse ich mich nicht so abspeisen! Ich will jetzt sehen, was du bei deiner Ankunft getragen hast!"
Die Blondine machte ein gequältes Geräusch und ging ihre Sachen holen. "Erwarte aber nicht, daß ich meine alte Perücke trage! Schwarz kommt nicht in Frage!"

Dolltopia Outtake

"Whooooooaaaa! Ein Hochzeitskleid!" Sinistra quietschte vor Begeisterung. "Eternia, du warst eine Braut?!"
"Reite bloß nicht drauf rum, daß ich noch nicht einmal einen festen Freund habe, oder ich trete dich vors Schienbein..." meinte die Blondine mürrisch.
"Aber nicht doch! Ooooh, das Kleid ist sooo schön! Und Strümpfe aus Spitze! Und der Schleier! Nur...", Sie sah sich um, "warst du barfuß?"
"Nein, es gehören noch weiße Stöckelschuhe dazu und auch Ohrringe und eine Kette. Aber die sind wirklich schon verpackt und weg!"
"Ah, verstehe. Oh, Eternia, zieh das Kleid doch mal an!"
"Nein!"
"Bitte, Eternia! Biiiiitteeee!"
"Nein!"
"Wieso denn nicht?! Ach, bitte, ich möchte dich so gerne als Braut sehen! Ich denke du bist Model für Brautmoden, wieso macht es dir dann etwas aus?"
Eternia murmelte etwas unverständliches und lief rot an.
Sinistra legte den Kopf schief. "Wie bitte? Ich fürchte, ich habe dich nicht verstanden."
Eternia schnaubte. "Ich sagte, es paßt mir nicht mehr!"
"Du bist dicker geworden?!" Die Schwarzhaarige war schockiert das von einem Model zu hören.
"Herrje, Sinistra! Ich hab doch jetzt mehr Kurven, seit ich den Obitsu Körper habe! Jetzt reite darauf auch nicht rum, oder ich mache noch etwas viel schlimmeres mit dir als Treten!"

Dolltopia Outtake

"Aw." Sinistra war ehrlich betrübt für ihre Freundin. "Mach dir keine Sorgen. Du findest bestimmt bald einen Freund. Und dann verkaufen wir das Kleid eben an eine Frau, die schlanker ist als du und..." Sie bemerkte Eternias mörderischen Blick und korrigierte sich rasch: "Äh, ich meine, eine Frau, die weniger Kurven hat als du, und von dem Geld lassen wir dir einfach ein wunderschönes neues Kleid nähen!"
"Sinistra", meinte Eternia müde, "ein neues Hochzeitskleid steht nun wirklich nicht ganz oben auf meiner Liste. Wieso fangen wir nicht erstmal mit dem festen Freund an?"
"Gut! Dolltopia ist voller hübscher junger Männer! Wir finden den richtigen für dich!" Die Elementaristin zog eine Schnute. "Obwohl ich zugeben muß, daß ich dabei wohl keine große Hilfe sein werde. Von Männern habe ich keine Ahnung, und Liebestränke sind auch nicht mein Fachgebiet."
"Das wiederum kannst du beruhigt mir überlassen. Sobald ich einen Freund habe suche ich für dich auch gleich einen mit."
"Ähm, das ist sehr nett, aber eigentlich bin ich solo ganz zufrieden..."
"Vielleicht willst du mal mein Kleid anprobieren? Du hast zwar meine Hüften, aber weniger Busen. Vielleicht paßt du ja rein!"
"Ähm, Eternia, wirklich, ich..."
"Entspann dich, das war ein Witz!"

Die beiden Frauen sahen sich an und fingen schließlich beide gleichzeitig an zu lachen. "Auf neue Abenteuer in Dolltopia!" riefen sie und stiegen in die letzte Kiste.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

 
0 #1 mjkj 2015-09-26 22:21
Awwwww....

...hübsches Brautkleid...

...und ein bißchen sensibel, die Eternia... :P

...hmm, beim Lesen hab ich mich gefragt, was die wohl die ganze Zeit über machen, bis sie wieder aus dem Karton geholt werden... '^_^
Zitieren
 
 
0 #2 Eph 2015-09-27 08:18
Hach, Nostalgie. Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit her, daß ich Eternia ausgepackt habe.
http://www.ephralon.de/de/puppen-und-figuren/puppen-und-figurengalerien/pullip-und-familie/pullip-und-familie/alte-pullip-fotos/eternia-2290
So sah sie damals aus und es kommt mir heute so unwirklich und vor allem falsch vor!

Und wenn man bedenkt, daß ich sie gekauft habe unter der Prämisse "eine Puppe, die was nettes anhat, die mir aber ansonsten völlig egal ist, damit ich sie guten Gewissens umbauen kann".
Heute ist sie der Stützpfeiler von ganz Dolltopia. ^^

Ich probierte damals alle meine (wenigen) Perücken an ihr aus und benutzte sie als Nähmodel für meine wenigen von Hand zusammengestich elten Kleider. So bekam sie von Darkest_Secret damals den Spitznamen "Mistress of Disguise" weg und das wurde ihr wichtigster Charakterzug.

Hm, die schlafen alle bis sie wieder rauskommen! ^^
Zitieren