Zombicide 0003 - Angry Neigbours 03

In diesem Spiel knabbern wir weiterhin am selben Szenario aus der Angry Neighbors Box wie im ersten und zweiten Spielbericht. Die Missionsbeschreibung und den genauen Aufbau des Spielfelds könnt ihr daher bei Bedarf (Zombicide 0001 - Angry Neighbours 01) dort noch einmal nachlesen.

Für diese Partie entschieden wir uns allerdings für ein komplett neues Team. Nach so vielen erfolglosen Anläufen wollten wir ausprobieren, wie sich das Szenario mit den Figuren spielt, die dafür vorgesehen waren. Daher beschränkten wir uns diesmal auf Überlebende aus dem ersten Grundspiel Zombicide und der Angry Neighbors Erweiterung. Uns standen somit 10 Figuren zur freien Auswahl. Wir beschlossen, daß diesmal jeder vier Figuren spielen würde. Außerdem waren weiterhin die 12 Zombiekarten aus der Walk of the Dead 2 Box mit in den Zombiestapel gemischt, es gab also mehr Fatties, Gullykarten und Zusatzaktivierungen als gewöhnlich.

 Ephs Team:

Zombicide

Ich entschied mich für vier Charaktere aus dem Grundspiel.

Phil (grau) ist ein Cop und startet daher mit einer Pistole. Eine zusätzliche Waffe ist immer gut, und in höheren Leveln kann er entweder besser im Suchen werden und Befehle geben oder sich im Fernkampf stark verbessern bzw. sogar zum Scharfschützen werden.

Josh (orange) ist wohl die Figur, die ich am meisten ins Herz geschlossen habe. In fast jedem Spiel mit einer größeren Gruppe, wo jeder nur eine Figur lenkt, wähle ich ihn, einfach weil ich ihn schon so oft gespielt habe und der vorsichtige Straßendieb noch nie gestorben ist. Josh startet mit der Fähigkeit "schlüpfrig". Normalerweise darf man nicht von Feldern mit Zombies darauf wegziehen ohne für jeden anwesenden Zombie eine Aktion als Strafe zu zahlen. Schlüpfrige Charaktere hingegen können jederzeit ohne Abzug von solchen Feldern verschwinden, was sie sehr hilfreich macht.

Ned (rot) ist der Verschwörungstheoretiker der Gruppe, der sich schon immer auf eine Zombie Apokalypse vorbereitet hatte, dann aber im entscheidenen Moment den Schlüssel zu seinem vollgestopften Bunker verloren hat. Er beginnt mit einer freien Suchaktion. Dadurch darf er zwar trotzdem wie alle anderen auch nur einmal pro Runde suchen und wie gewöhnlich auch nur in Gebäuden, aber eine freie Aktion ist immer gut und suchen tut man ständig. Er kann später entweder zu einem kämpferischen Alleskönner werden oder sich ein wenig auf den Fernkampf spezialisieren, bzw. "zäh" werden, um Zombieangriffe abwehren zu können.

Amy (violett), das Goth Girl, war erneut die vierte in meinem Team. Sie hat eine freie Bewegungsaktion, kann später eine weitere dazubekommen oder im Kampf besser werden, und auf Level Rot hat sie die Gelegenheit Sanitäter zu lernen und damit Wunden zu heilen.

Josh zog die Feuerwehraxt als Startausrüstung, alle anderen aus meinem Team erwischten Pfannen. Phil bekam seine Pistole.

 

Dorians Team:

Zombicide

Dorian entschied sich für Wanda aus der Grundbox und drei der vier Charaktere aus Angry Neighbors.

Wanda (hellblau), die Serverierin aus dem Rollschuh-Restaurant, darf sich mit ihren Rollschuhen pro Bewegungsaktion zwei Felder weit bewegen statt einem. Damit ist sie rasend schnell überall dort, wo sie gebraucht wird. Sie kann später noch schlüpfrig oder noch schneller werden oder sich ein wenig im Kampf verbessern.

Tiff (leuchtendes Rot) startet mit einem zusätzlichen Sub MG, hat also gleich eine prima Waffe parat. Sie kann sich zu einem Scharfschützen oder einfach zu einer sauguten Fernkämpferin verbessern.

Adam beginnt mit einem zusätzlichen Würfel im Nahkampf, wodurch er schlechte Waffen prima ausgleichen kann. Später verbessert er seine grundsätzlichen Kampffertigkeiten oder er kann Fertigkeiten lernen, die seinen Umgang mit Gegenständen verbessern.

Julien war auch wieder dabei, nachdem er sich im letzten Spiel als so nützlich erwiesen hatte. Er beginnt wie gehabt mit "Steady Hand", wodurch er gefahrlos in Nahkämpfe schießen kann, ohne seine Freunde oder Gefolgsleute zu gefährden. Später verbessert er entweder seine Fernkampffähigkeiten oder lernt schmutzige Nahkampfmethoden, und im roten Level wird er ein rundherum besserer Kämpfer oder darf Point-blank lernen, wodurch er sich sein Ziel im Fernkampf frei aussuchen dürfte.

Wanda zog die Pistole als Startausrüstung und Adam das Brecheisen, die anderen bekamen Pfannen und Tiff erhielt ihr Sub MG.

Zombicide

Los geht's!

 

Die erste Runde begann damit, daß Phil und Josh ohne Umschweife ins offene Gebäude rechts zogen. Mit Pistole und Feuerwehraxt fanden die beiden sich gut genug bewaffnet, um ein leeres Gebäude auszuräumen.

Ned ging ins Minihaus, wo er gratis suchen durfte. Das förderte eine Schrotflinte zutage, mit der er gleich wieder hinaus ging und sie an Julien weitergab, um unseren besten Fernkämpfer als solchen auszurüsten.
Amy flitzte ins Haus, fand eine Taschenlampe und kam gleich wieder heraus, um sie Ned zu geben. Daß der kostenlos Suchende zwei Karten finden sollte machte für uns Sinn.

Wanda jagte auf ihren Rollschuhen funkensprühend die Straße hinab, überholte die zwei im Flur und düste geradewegs in den Konferenzraum mit der großen Gruppe Gefolgsleute rechts, wo sie den Handyman mitnahm.
Tiff ertauschte sich von Adam das Brecheisen, um so bald wie möglich die Tür links unten aufmachen zu können, und machte sich so voll ausgerüstet auf den Weg dorthin. Adam nahm Ned die Lampe weg (daran hätten wir früher denken können), ging im Haus suchen und fand dort ein Gewehr und die dazu passende Munition, die ihm einmal pro Aktion das Neuwürfeln von Fehlschüssen erlaubte.

Julien hatte ja von Ned die Schrotflinte bekommen und rannte daher direkt Tiff hinterher. Da er mit Schüssen keine Freunde treffen konnte brauchte er keine Nahkampfwaffe.

Die Zombies ließen es sehr gemächlich angehen. In beiden Gebäuden spawnte nichts, unten rechts tauchte ein Fattie plus Eskorte auf und unten links ein einsamer Schlurfer.

Zombicide

"Dummdeedumm..."

In Runde 2 fand Wanda ein Katana, sauste in den unteren Raum, wo sie den Zielmarker aufhob und somit das gelbe Level erreichte. Sie war am schnellsten und daher besser geeignet, um die abgelegenen Räume abzugrasen. Dann fuhr sie zu Phil hoch in den Flur.

Auf der linken Seite des Spielfelds erschoß Tiff den Schlurfer auf der Spawnzone und zog direkt vor die Tür.
Adam, der sich allein im Minihaus befand und noch die Taschenlampe besaß, fand beim Suchen einen Schlurfer und die passende Machete, um diesen gleich wieder zu beseitigen. Nach dieser unschönen Angelegenheit ging er zufrieden auf die Straße hinaus.
Julien zog zu Tiff vor die Tür, hatte aber nichts weiter zu tun. Es waren keine Zombies in Reichweite und er konnte keine Türen öffnen. (Was ich bei einer Schrotflinte eigentlich seltsam finde, aber es gibt keine Fernkampfwaffe, die Türen öffnen kann.)

Im rechten Gebäude sprang Phil in den Konferenzraum hinüber, nahm einen Gunman unter seine Fittiche und hob den Zielmarker auf, wodurch er das gelbe Level erreichte, eine vierte Aktion bekam und diese direkt nutzte um auch den Handyman mitzunehmen.
Josh zog in den unteren Raum, wo er den Zielmarker einsammelte, und wanderte dann in den Eingangsraum zurück.

Ned ertauschte sich nun von Adam die Taschenlampe und stellte das kleine Haus auf den Kopf, wo er höchst zufrieden eine Kettensäge und eine Machete fand und es wieder verließ.
Amy ertauschte sich von ihm die Kettensäge und konnte dank ihrer freien Bewegungsaktion Julien fast einholen. Sie beendete ihren Zug auf der Spawnzone.

Die Zombiephase startete mit einer Zusatzaktivierung für Schlurfer, wodurch die Eskorte des Fatties ins rechte Haus torkelte. Es folgten zwei weitere Schlurfer, ein Fattie mit Anhang und ein popeliger Schurfer bei Amy auf der Spawnzone. Pff!

Zombicide

"Eh, watt?! Für den einen Knilch soll ich die Kettensäge anschmeißen?!"

Da Phil nur eine Pfanne als Nahkampfwaffe hat durchsuchte er erstmal den Konferenzraum, fand dabei aber "nur" Munition für seine Pistole, so daß auch er nun Fehlschüsse einmal pro Aktion neu würfeln durfte. Er zog dennoch in die Eingangshalle und übergab seinen Handyman in die hoffentlich kompetenten Hände von Josh. (Jeder muß einen Gefolgsmann zum Ausgang bringen, und der Gunman nutzte Phil mehr als Josh.)
Josh verhackstückelte die beiden aufdringlichen Schlurfer mit der Axt, nahm den letzten Zielmarker auf und riß die linke Barrikade im Haus ein, da wir erneut über das Bistro den anderen zu Hilfe eilen wollten.

Ned, nun um eine Kettensäge leichter, ging wieder ins Haus zurück um seine Suche fortzusetzen, fand diesmal aber nur beide Arten von Munition.

Amy schwang die Kettensäge und erledigte ihren Schlurfer gleich mit doppelt so vielen Treffern wie nötig. Ohne zu zögern schloß sie dann zu den anderen auf, schickte die Tür in den Orkus und wartete den Gebäudespawn ab.

Wir begannen hinten im Haus. Es erschienen erst zwei Läufer, dann zwei Schlurfer. Die Fatties bekamen eine Zusatzaktivierung, so daß sich rechts auf dem Brett was tat - der erste Fattie tapste schwerfällig in die Eingangshalle. Leider gab es nun eine Extra-Aktivierung für die Läufer und somit fiel im linken Gebäude die Barrikade. Im Raum mit den Gefolgsleuten tauchten jedoch dank der Zusatzaktivierungen keine Zombies auf. Yay!

Wanda ertauschte sich nun die Axt von Josh, um den Fattie damit umzuhauen, und schnappte sich im Anschluß noch den in der Gegend herumstehenden Sniper, was ihr 5EXP einbrachte.

Tiff zog zur großen Gruppe Gefolgsleute im linken Haus, nahm dort den Zielmarker auf, wodurch sie das gelbe Level erreichte und eine weitere Aktion bekam. Mit dieser tötete sie einen der Schlurfer im Nebenraum.

Adam lief den anderen nach links hinterher und landete einsam auf der Spawnzone.

Julien hingegen stand Tiff zur Seite und erschoß den anderen Schlurfer im Nebenraum. Bahnte sich da eine Romanze an?

Die Zombiephase zerstörte die zärtlich aufkeimenden Gefühle brutalst, da nun die Läufer ins Zimmer geschossen kamen und Tiff und Julien je einmal gebissen wurden. Dabei verlor Julien seine alte Bratpfanne und Tiff leider ihr Sub MG. Anschließend tauchten noch zwei Seeker im Hinterzimmer, drei Schlurfer oben rechts, ein Läufer unten rechts und weitere zwei Seeker bei Adam auf der Spawnzone auf, was die erste Gruppe Seeker direkt in Aufregung versetzte und auf unsere Helden zurennen ließ.

Zombicide

Wanda legte sich mit dem Fattie in der Eingangshalle an, schlug aber ganze viermal daneben!

Im linken Gebäude tötete die verletzte Tiff die beiden Läufer, ehe sie den Sucher mitnahm und dafür 5EXP bekam. Mit der Hilfe des Suchers durchwühlte sie den Raum, wobei sie eine Dose Konserven und einen Schlurfer fand.

Draußen auf der Spawnzone benötigte Adam drei Aktionen mit der Machete, bis er sich die beiden Seeker endlich vom Hals geschafft hatte. Da das nicht reichte, um das gelbe Level zu erreichen, mußte er auf der Spawnzone bleiben.

Julien erledigte den Schlurfer im Nebenraum mit absoluter Perfektion, ehe er den Sniper mitnahm (was ihn aufs gelbe Level brachte) und die beiden Seeker aufs Korn nahm. Leider konnte er mit seinen beiden letzten Aktionen nur einen von ihnen erschießen.

Im rechten Gebäude schnappte sich Phil die Axt von Wanda, erledigte den Fattie und rannte unbeirrt zur Tür hinauf, die zu den Toiletten führte. Josh durchsuchte die Eingangshalle noch mal schnell und förderte ausgerechnet ein Aargh! und somit einen Schlurfer ans Tageslicht. Diesen erledigte er unauffällig gleich wieder und blieb im Raum für den Fall, daß Schlurfer Zusatzaktivierungen bekämen, denn dann könnten die zwei von der Straße nicht nur hereinkommen sondern auch Wanda erledigen.

Ned stand weiterhin im Minihaus herum und suchte verbohrt nach weiteren Waffen. Er fand auch tatsächlich eine Handcannon und eine abgesägte Schrotflinte, warf seine Pfanne und die Pistolenmuni weg und machte sich endlich auf den Weg nach links, von wo aus er Adam leise zetern hörte.

Amy ließ den Gunman stehen, zog ein Zimmer weiter zu Julien und Tiff und nahm dort den zweiten Sucher mit. Dann zog sie weiter zum Seeker im Nebenraum, köpfte ihn und fand beim Suchen eine Taschenlampe und eine leere Glasflasche.

In der Zombiephase zeigten die Zombies mal so richtig, aus welchem dummen Holz sie geschnitzt sind. Zwei Schlurfer konnten Phil vor der Tür stehen sehen, schlurften auf ihn zu und fielen prompt in das Loch, wo sie festsaßen. Alle Zombies von der Straße zogen nun in die Gebäude hinein. Es tauchten drei Schlurfer oben links auf, ehe die Läufer mit einer Zusatzaktivierung die Ehre der Zombies wieder gutmachen konnten, indem der von der Spawnzone unten rechts nicht nur ins Haus kam, sondern auch noch Josh und Wanda biß! Josh verlor dabei seine einzige Waffe, das Katana, Wanda nur ihre Pfanne. Es tauchte noch ein Läufer unten rechts auf und auch zwei bei Adam auf der Spawnzone.

Zombicide

Da es in der Eingangshalle rechts gefährlicher war als uns lieb sein konnte, mit zwei Verletzten und einem davon unbewaffnet, gab Phil seine Position vor der Toilettentür auf und rannte zurück, um zu helfen. Er stürzte in den Flur, schlug zweimal zu und verfehlte mit beiden Schlägen! Josh riß ihm beherzt die Axt aus den Händen und schlug selber dreimal um sich, was den Läufer und einen der Schlurfer erledigte.

Ned zog zu Adam auf die Spawnzone und schickte die beiden Läufer mit der Machete in den ewigen Schlaf. Mehr konnte er nicht tun, da er und Adam die einzigen waren, die noch auf dem blauen Level waren.

Amy zog im linken Gebäude auf die obere Spawnzone. Dort warf sie die Kettensäge an. Bereits mit der ersten Attacke konnte sie sich aller drei Schlurfer entledigen. Also brach sie mit der zweiten Aktion beherzt die Tür auf, was zu einem Spawn im mittleren Gebäudeteil führte.

Im Bistro tauchten zwei Läufer auf und zwei Seeker auf dem Klo.

Das juckte unsere Kettensägenheldin wenig. Mit der Gewißheit, daß ihre Freunde ihr den Rücken decken würden, zog sie ins Bistro und konnte mit ihrer letzten Aktion beide Läufer erledigen.

Im rechten Gebäude ging unterdessen das Drama weiter. Wanda lieh sich von Josh dessen geliehene Axt und konnte mit ihrer dritten Aktion endlich den letzten Schlurfer erledigen!

Tiff zog zu Amy ins Bistro, das sie zunächst einmal zusammen mit ihrem Sucher-Kollegen genau inspizierte, was ihr zu einer abgesägten Schrotflinte und einem Energy Drink verhalf.
Adam zog nun auch endlich ins linke Gebäude, wo er zunächst den Zielmarker aufhob, dadurch nun auch das gelbe Level erreichte und auch den Gunman unter seine Fittiche nehmen konnte.
Julien hingegen zog zu Amy und Tiff, von wo aus er einen der Seeker im Klo erschoß, was nichts machte, denn das war vorher schon versaut gewesen.
Alle außer Ned, der nur lumpige 2EXP hatte, waren inzwischen auf dem gelben Level.

In der Zombiephase kam der Seeker aus dem Klo irritiert ins Bistro gerannt, während man sich im rechten Gebäude mit dem hereinjoggenden Läufer konfrontiert sah. Die Schlurfer rechts oben, die zuvor noch Phil hinterherlaufen wollten, wurden nun durch den größeren Lärm statt dessen in Richtung des Bistros gelockt.
Es tauchten auf jeder Spawnzone drei Schlurfer auf, außer bei Ned, wo vier auftauchten.

Zombicide

"Runde fünf ist vorbei und alle leben noch! Huzzah!"

Wanda hatte auch in der sechsten Runde kein Zielwasser getrunken und benötigte drei Aktionen, um den Läufer zu erledigen und endlich aus der Eingangshalle nach oben zu ziehen.

Nur wenige Räume weiter pumpte Tiff Blei in Richtung der Spawnzone hinter sich, wobei sie trotz einmal Nachladen alle drei Schlurfer erledigte. Mit dem Brecheisen nietete sie dann noch den Seeker um und erreichte als erste Figur das orange Level.
Adam lief beunruhigt wieder aus dem Haus, um Ned zu helfen, konnte aber nur einen Schlurfer erledigen. Damit hatten wir ernste Nachzügler.

Julien atmete tief ein, betrat das Klo und wurde für seine todesmutige Suche mit dem Reaper belohnt, den er als ultrarote Waffe nicht einsetzen konnte.

Phil durchsuchte die Eingangshalle ein letztes Mal, fand aber nur Konserven und zog zu Wanda, wo er zweimal auf die Schlurfer feuerte, die sich vor der geschlossenen Klotür drängten, und zwei von ihnen erschoß. Josh zog ebenfalls schnell einen Raum hoch, fand dort beim Suchen eine abgesägte Schrotflinte und war erleichtert, endlich wieder eine Waffe zu haben. Er nahm sofort den letzten Schlurfer vor der Tür unter Beschuß und räumte ihn aus dem Weg.

Auf der Spawnzone tauschte Ned seine abgesägte Schrotflinte gegen Adams Machete. Somit hatte er zwei Macheten und konnte vom "passendes Pärchen" Bonus profitieren, nämlich beide Waffen gleichzeitig einsetzen. Damit setzte er sogleich zu einem Todeswirbel an und konnte alle drei Schlurfer erledigen, hatte damit aber insgesamt immer noch nur 5EXP und saß weiter auf der Spawnzone fest.

Amy zog Julien hinterher aufs Klo, wo sie mit Sucher im Schlepptau und Taschenlampe eine Flasche Wasser, einen Energy Drink und einen Crossbow zu Tage förderte. Das Wasser war ihr suspekt, also warf sie es gleich weg und die leere Flasche gleich hinterher - bye bye, halber Molotov (Inventar voll)! Dann öffnete sie mit der Kettensäge beide Türen, sowohl die nach rechts, hinter der ihre Freunde warteten, als auch die zur Straße hinaus, wo sich der rettende Ausgang befand. Da auf Straßen nichts spawnt und das rechte Gebäude bereits offen war passierte dadurch nichts.

In der Zombiephase tauchte oben links ein genervter Fatte mit Eskorte auf, rechts zwei Schlurfer, rechts unten drei Seeker und bei Ned und Adam fünf Schlurfer.

Zombicide

In Runde 7 sah es nun eigentlich sehr, sehr gut für uns aus. Die verfluchte Runde 5, welche uns so oft das Genick gebrochen hatte, hatten wir hinter uns. Alle Gefolgsleute waren gerettet, alle Zielmarker gesammelt, die Überlebenden teils angeknabbert, aber alle noch da und ausreichend ausgerüstet. Jetzt mußten es nur die beiden Pfeifen auf der Spawnzone schaffen sich loszureißen und endlich nachzukommen, während die anderen den Weg frei hielten. Wir mußten nur noch ein wenig tauschen, da einige Figuren noch keinen Gefolgsmann im Schlepptau hatten, und dann entkommen.

Phil zog vor die nun offene Klotür und schoß über das Loch hinweg zwei Schlurfer aus dem Dreiertrupp weg, wobei er die im Loch ignorierte, die nur böse knurrend an den Wänden des Lochs kratzen konnten. Josh gesellte sich zu ihm, erschoß den verbliebenen Schlurfer und machte auch die beiden im Loch mundtot, da ihn das Knurren nervös machte.

Auf der Spawnzone erledigte Ned mit seiner ersten Aktion mit jeder Machete einen Schlurfer. Damit erreichte auch er nun endlich das gelbe Level! Sein Triumph setzte sich dann allerdings nicht fort - mit den nächsten zwei Aktionen plättete er nur jeweils einen Zombie und mit der vierten verfehlte er kompett. Somit saß er eine weitere Runde lang dort fest.

Im Haus lief Amy zur linken Spawnzone zurück, erledigte dort mit etwas Anlaufschwierigkeiten den Fattie und schließlich auch einen Schlurfer.
Wanda skatete zu ihr rüber, versagte aber wieder mal bei allen Angriffen. Genervt von so viel Unfähigkeit folgte ihnen auch Tiff, die den letzten Schlurfer wegräumte.

Adam war von dem Macheten-Paar sehr beeindruckt, ertauschte es sich von Ned gegen seine Schußwaffe (welche er im Nahkampf nicht einsetzen konnte ohne Ned zu töten), und räumte damit den letzten Schlurfer weg. Dann blieb er trotzdem stehen, um Ned zu unterstützen. In der nächsten Runde wäre er ja vor Ned an der Reihe.

Julien langweilte sich ein wenig. Er fand einen fragwürdigen Energy Drink im Klo und wartete.

In der Zombiephase blieb die Spawnzone oben links frei, weil stattdessen aus den Gullis je zwei Schlurfer krochen. Oben rechts tauchten sechs Schlurfer auf, dann bekamen Schlurfer eine Zusatzaktivierung, wodurch die ganze stinkende Meute sich in Bewegung setzte, und anschließend Fatties auch. Da keine Fatties da waren passierte da also gar nichts. So blieb auch die Spawnzone von Ned und Adam diesmal leer. Yay!

Zombicide

"Mann, die Biester aus den Gullis stinken noch viel schlimmer als die anderen..."

Da die beiden Nachzügler nun endlich die Chance hatten aufzuschließen bereiteten wir uns auf den geordneten Rückzug vor. Wanda zog sich ins Klo zurück, Tiff folgte ihr. Adam rannte so schnell ins Haus wie er nur konnte. Julien, der ja keine Freunde trifft, durfte auf die Schlurfer schießen, die sich inzwischen auf Phils Feld befanden. Er traf beide mit der ersten Aktion, zog beherzt zu Phil aufs Feld, um von dort aus noch vier Schlurfer im Nebenraum zu erschießen, und trank dann tatsächlich den Energy Drink aus der Hölle, um ins Klo zurückkehren zu können. Phil war so angewidert, daß er tatsächlich drei Aktionen brauchte, um zwei weitere Schlurfer zu erledigen, ehe auch er sich ins Klo zurückzog. Josh erschoß erst einen, nach dem Nachladen dann noch zwei weitere Schlurfer im unteren Raum und schloß sich der Gruppe im Klo an.
Ned rannte Adam hinterher, während Amy sich wartend ins Bistro stellte.

In der Zombiephase tauchte oben links ein Dreitrupp Seeker auf, wodurch die unten losrannten. Außerdem kamen oben rechts drei Schlurfer nach und dann krochen schon wieder welche aus den Gullis. Da aber nur auf Bretteilen, auf denen Überlebende stehen, Gullis aktiv werden, und wir inzwischen dicht gedrängt waren, tauchten letzten Endes nur zwei Pärchen aus Gullis auf. Unten links kamen dann auch noch vier Schlurfer aufs Feld, mußten aber enttäuscht feststellen, daß Ned und Adam nicht mehr da waren.

Zombicide

Runde 9 war nur noch Makulatur. Phil zog mit seinem Gunman auf die Straße, erschoß dort beide Schlurfer, die aus Gullis angewackelt kamen, und zog auf den Ausgang.
Josh zog ins Bistro, von wo aus er zwei der drei frisch gespawnten Seeker erschoß. Ned erschoß den letzten Seeker mit der abgesägten Schrotflinte und hatte so freie Bahn, um ins Klo zu rennen. Amy hielt im Bistro weiter die Stellung.
Wanda übergab den Handyman an Ned, lieh sich das Gewehr, zog auf den Ausgang und erschoß auch die beiden anderen Schlurfer auf der Straße. Adam zog auf die Kurve hinaus, schaffte es aber nicht bis zum Ausgang. Julien wollte es spannend machen, zog noch mal vors Klo, kippte einen weiteren Energy Drink weg, erschoß vorsichtshalber die drei Seeker und zog sich erneut ins Klo zurück. Damit erreichte er das orange Level.

In der Zombiephase tauchten drei Seeker auf, aus dem letzten Gulli krochen ein Fattie mit Anhang, drei Läufer und vier Schlurfer kamen aufs Feld.
Phil und Wanda entkamen durch den Ausgang.

Zombicide

"It's like magic!"

In Runde 10 zogen Tiff, Adam und Julien auf den Ausgang. Josh erschoß erst noch einen Seeker, ehe er ihnen folgte. Ned erreichte den Ausgang. Amy erschoß mit dem Crossbow noch zwei Seeker, ehe sie folgte.

In der Zombiephase tauchten einige Schlurfer und Seeker auf, aber nichts kam mehr in Reichweite, um uns aufzuhalten.

SIEG!

Na endlich!

Was lernen wir aus dem ganzen? Daß es den Schwierigkeitsgrad doch erheblich ändern kann, wenn man dasselbe Szenario mit unterschiedlichen Charakteren angeht. Und daß ein "Promo" Charakter nicht zwangsläufig in jedem Spiel besser ist als der Standard! Mit dem Big Bang Team hatten wir hier so oft verloren, daß es einfach kein Zufall mehr sein konnte. Sheldon/Dave hatte mit seinen beiden Molotovs in diesem Szenario, bei dem sich viel im Nahkampf abspielt bzw. die Gefolgsleute nicht getroffen werden dürfen, nicht viel helfen können. Unser Team in diesem letzten Spiel hingegen war wie dafür gemacht. Wanda und Amy waren so schnell, daß wir direkt bei den Zielen sein konnten, und daß Phil und Tiff direkt zwei zusätzliche Waffen ins Spiel brachten hat auch sehr viel geholfen. Das gab uns genug Sicherheit, um in der ersten Runde gleich mehrere Figuren direkt ins Rennen zu schicken ohne Zeit mit suchen zu vergeuden. Juliens Fähigkeit war hier ein echter Lebensretter. Es ging uns sogar so gut, daß es nichts ausmachte, daß Ned das halbe Spiel über nach seinem Bunkerschlüssel suchend in dem Minihaus verbrachte.
Natürlich war wie immer auch ein wenig Glück dabei, aber so viel besser als sonst waren unsere gefundenen Waffen auch nicht, und wir hatten viele Zusatzaktivierungen und Gullikarten. Außerdem hatten wir auch sehr viel Würfelpech, besonders Wanda.

Wie dem auch sei, dieses Szenario ist endlich geschafft - wir konnten es auch langsam nicht mehr sehen! - und beim nächsten Mal spielen wir Zombicide - Black Plague!

 

 

Add comment


Security code
Refresh