News

Hallöchen, ihr Lieben!

Es schien mir an der Zeit ein Lebenszeichen von mir zu geben! Das neue Haus war und ist wahnsinnig viel Arbeit! Es ist alles dermaßen teuer - und natürlich viel mehr kaputt als im Expose behauptet - daß für Handwerker kein Geld übrig war. Beim Umzug, Ranschaffen neuer Möbel und den anfänglichen Renovierungen haben Freunde, Kollegen und Verwandte geholfen, wie es ihnen zeitlich möglich war bei den teils sehr langen Anfahrtswegen, größtenteils haben wir hier in den letzten Monaten aber allein geschuftet. Wir haben Teppiche rausgerissen, Tapeten runtergeholt, gestrichen, Wände verputzt, bereits über 140m2 neue Böden verlegt, Möbel und die Küche aufgebaut, den Umzug gestemmt, Fußleisten und Lampen montiert, tapeziert, immer wieder das Haus geschrubbt, tote Büsche und Pflanzen rausgerissen und haben mindestens 20mal schwer bepackt wie die Lastesel Material vom Baumarkt zu Fuß nach Hause geschleppt. Alles, was wir selbst machen können, machen wir selbst. Den ersten Monat lang hatten wir nicht einmal eine Küche oder richtiges Internet, und den ersten freien Nachmittag haben wir uns erst im Januar gegönnt. Für Kreatives oder mal was schönes wie ein Brettspiel war einfach keine Zeit oder mentale Energie da - und sehr lange auch keine geeignete Oberfläche. Nun gehen wir es ruhiger an, da die wichtigen Räume alle benutzbar sind und wir uns die noch fehlenden Arbeiten einteilen können. Wir sind sehr dankbar für die Hilfsbereitschaft aller - an dieser Stelle auch noch mal ein dickes "Danke!" an User MJKJ, der hier als Engel des Neuen Jahrs in seinem Urlaub aufschlug und von Elektrik bis Waschmaschine in den Keller schleppen bei allem half was anlag. Ich war echt gerührt, danke!

Inzwischen steht mein Computer endlich auf seinem neuen Schreibtisch im Wohnzimmer, wo nur noch Vorhänge zu nähen und Bilder aufzuhängen sind und seit gestern das letzte Möbelstück steht, und ab und zu kann ich nun ganz langsam wieder über Updates nachdenken. : )

Durch den ganzen Wirbel habe ich nun tatsächlich das 20. Jubiläum meiner eigenen Website verpaßt, und da noch dicke Klopse wie der Garten und der Einbau neuer Fenster im ganzen Haus vor uns liegen, werde ich diese Feier auch auf keinen Fall nachholen können. Vermutlich werden die Updates noch bis zum Winter hin eher sporadischer Natur sein. Vielleicht feiern wir nächstes Jahr größer, wer weiß - auch wenn die 21 in Deutschland keine besondere Zahl ist und sich die 25 eher anbieten würde. ;)

Was genau an Updates kommen wird kann ich nicht sagen. Ich habe noch oft mäßige bis starke Schmerzen oder Taubheit in meiner Hand vom Renovieren und weiß daher nie im Voraus wie es mit der Feinmotorik aussieht. Kann ich häkeln oder malen? Keine Ahnung! Im Puppenzimmer fehlen noch die Beleuchtung und die Oberflächen für die Außenkulissen, und einiges ist beim Umzug zu Bruch gegangen und muß repariert werden. Auch den guten Kamera-Akku hab ich noch nicht gefunden und den Scanner müssen wir versuchen zu reparieren, da sich beim Transport viel Dreck unter der Glasscheibe abgesetzt hat, der die Scanergebnisse ruiniert. Wenn wir die Scheibe nicht rausbekommen und säubern können ohne das Gerät zu beschädigen müssen wir das Budget schon wieder für einen neuen strapazieren, dabei mußte gerade erst der Drucker ersetzt werden, grrr.
Hauptsächlich muß ich mich daher erstmal auf vorhandenes Material auf dem Rechner konzentrieren. Da gibt es auch noch einiges aufzuarbeiten, nicht nur bei der Sims Seifenoper.
Lassen wir uns alle einfach überraschen, über was ich so stolpere. Ich habe selbst schon keine Ahnung mehr, was hier in den digitalen Untiefen meiner Festplatten noch auf Bearbeitung lauert. :P

Nach jahrelanger Suche haben wir endlich ein Haus gefunden!

Es tut mir leid, daß die Website jetzt in den Dornröschenschlaf gehen muß (und gerade, wo es bei Sims interessant wird und so viele Kickstarter eintrudeln, über die sich schreiben ließe), aber es geht nun Schlag auf Schlag und das ist ein kleeeeeeeiiiiines bißchen wichtiger als dies hier.

Bereits in zwei Wochen sind wir beim Notar und unterschreiben den Kaufvertrag. Bis dahin häufen sich noch Termine bei Bank und Co, und anschließend geht es los mit Renovieren und Umziehen mitten im Winter. Außerdem muß ich mir eine Teilzeitstelle suchen, um uns die Finanzierung zu erleichtern. Nach 15 Jahren als Hausfrau wird das nicht leicht für mich, und auch der Umzug wird deutlich härter. Beim Packen und Schleppen merkt man dann doch, daß man nicht mehr 20 ist.

In den nächsten Monaten ist hier daher leider nicht mit neuen Inhalten zu rechnen. Wenn ich etwas hinbekommen sollte, dann wird es zu 99% Sims sein. Diesmal sind zeitlich keine Dolltopia-Outtakes drin, etwas spielen werden wir in der Zeit auch nicht und für kreatives habe ich selbstverständlich überhaupt keine Zeit mehr.

Sobald wir endlich eingelebt sind und ich mich an mein neues Leben gewöhnt habe wird sich hier aber einiges tun, denn es gab immer Pläne für die Zeit, sobald wir endlich etwas eigenes gefunden hätten. Dazu kommen wir ein andermal. Im neuen Haus werde ich ein Nähzimmer haben, Dolltopia bekommt ein schönes großes Reich und auch die Brettspiele haben dann ihr eigenes Zimmer. Ich werde einen größeren Schreibtisch bekommen für die Arbeit an meinem Artwork. Ich freue mich wahnsinnig auf die neuen Möglichkeiten, die ich dann haben werde.

Also, drückt mir bitte die Daumen, daß alles gut über die Bühne geht, und bis dann!

 

Willkommen auf der neuen Softwareversion meiner Website...

Einige werden es vielleicht gemerkt haben: wir sind erst am letzten Wochenende dazu gekommen, mein Joomla endlich auf die neuste Version zu upgraden. Es war ein verdammt harter Kampf, und ich kann meinem lieben, süßen Ehemann gar nicht genug dafür danken, daß er sich seinen gesamten Sonntag um die Ohren geschlagen hat mit der Bugsuche. Am Montag ging es gleich weiter.

Es läuft noch nicht alles ganz rund und es gibt viele neue Dinge, die wir noch herausfinden und nach meinem Gusto einstellen müssen (z.B. diese zusätzlichen Menübäume, die gerade überall Platz wegnehmen), aber im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden damit endlich wieder up to date zu sein. Ihr werdet sicher noch auf das eine oder andere Problem stoßen, was auch daran liegt, daß ich bereits Daten jongliere.
Es wird sich in den nächsten Tagen/Wochen einiges ändern am Aufbau meiner Kategorien, um das Finden von Inhalten einfacher zu machen und die Seite vorzubereiten auf die Dinge, die ich nun endlich mal nach und nach online bringen will! Beim Aufbereiten und Sortieren alter Daten werde ich allerdings auch die eine oder andere Stunde in Übersetzungen stecken müssen, da die internationalen Besucher noch weniger Inhalt bekommen als ihr.

Neu hinzugekommen ist bereits der Menüpunkt "Geschichten & Comics". Dieser ist nicht wirklich neu, dient nun aber als Sammelpunkt aller meiner Geschichten, Fotowitze und was ich sonst noch an NICHT-Seekers mache. Dolltopia ist bereits dorthin umgezogen und einen neuen Punkt gibt es dort auch: "Sims4 Seifenoper" ist in Ermangelung eines besseren Titels meine neue Geschichte in epischer Länge. Wie der Titel bereits andeutet wird diese Geschichte mithilfe von Sims4 Screenshots und Text erzählt, daher kann es da nicht zu Stockungen kommen wegen fehlender Props wie in Dolltopia, und da die Story nur auf deutsch erscheint halten mich auch keine umfangreichen Übersetzungsarbeiten auf. Ich habe diesmal auch im Vorfeld einen guten Puffer erarbeitet, es sollte also nicht zu Engpässen kommen. Einen regelmäßigen Updatetermin lege ich dennoch erstmal nicht fest.

Dolltopia ist NICHT tot, es wird im Gegenteil demnächst endlich weitergehen. Seekers liegt weiterhin auf Eis, da wir immer noch nach Wohneigentum suchen. Es sind leider weiterhin chaotische Zeiten, aber nicht verzweifeln, ich tu's auch nicht. ;)

 

Leider ist die Website gerade technisch auf Eis gelegt, obwohl ich momentan super viele Dinge zu teilen hätte.

Hintergrund: Kürzlich haben russische Spammer eine Lücke in unserem uralten Joomla gefunden, mit der sie über meinen Server Spammails an andere Russen unter meinem Namen verschickt haben. Somit blieb uns nichts anderes übrig als endlich mal die Software zu updaten. Eine Migration auf das neuste Joomla ging jedoch mehrfach schief, obwohl wir akribisch die Anleitung befolgt haben. Daher entschieden wir uns für einen Zwischenschritt und stiegen erstmal auf die endgültige Version von Joomla 2.5 um (dessen Support ebenfalls Ende 2014 schon endete - durch die Krankheiten, Jobwechsel und Umzüge ist bei uns echt viel liegen geblieben!).

Das beendete zwar die Sicherheitslücke, brachte aber neue Probleme. Die Optik der Website war kaputt und ist auch jetzt noch nicht ganz rund. Die Übersetzungen ins Englische sind verdammt viel umständlicher geworden, weil das Modul nicht richtig funktioniert mit dieser Version. Und - wie ich vorgestern feststellen durfte - sämtliche Galerien sind für englische Besucher unbenutzbar. Seit einem Tag suchen wir nach Lösungen, aber obwohl wir nun den Ursprung des Problems kennen läßt er sich nicht beheben, denn wir wissen nicht wieso es passiert. Zu 99% stammt aber auch dieses Problem vom Übersetzungsmodul.

Leider ist dieser Monat bei meinem Mann pickepackevoll mit Terminen, aber wir werden versuchen am 18.02. die Website erneut auf Joomla 3 umzustellen. Es ist gut möglich, daß an dem Tag nix tut und eventuell in den folgenden Tagen auch nicht alles. Wenn die Migration diesmal klappt ist erstmal wieder ein paar Jahre Ruhe mit dem Mist - ein Joomla 4 ist ja erstmal nicht zu erwarten und es wird hoffentlich nicht jedes kleine Update Ärger machen.
Danach kann ich mich endlich daran machen die Seite wieder zu pflegen.
Ich mag jedoch gar nicht daran denken was passiert wenn wir es nicht schaffen, die Seite umzustellen... ugh.

 

Da wir auch noch kein Haus gefunden haben geht das Jahr allerdings gleich stressig weiter und es bleibt mir weiterhin nicht allzu viel Zeit hierfür. Ich tue mein bestes.

 

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest und wünsche euch erstmal einen guten Rutsch ins nächste Jahr!

Hier geht es mal wieder drunter und drüber. Vielleicht habt ihr vor kurzem miterlebt, wie meine Seite einen Tag lang völlig verrückt spielte - das war unser Versuch Joomla auf die neuste Version zu bringen. Danach tat GAR NICHTS mehr, trotz aller Versuche, so daß wir immer wieder das Backup einspielten und es erneut versuchten. Aber es half nichts. Nach dem Update waren sämtliche Übersetzungen im Eimer, und je nach Browser war entweder alles nur noch auf deutsch oder nur noch auf englisch zu sehen und die Galerie war ganz weg.

Inzwischen sind wir auf einer Zwischenversion, die uns scheinbar nur die Optik um die Ohren fliegen ließ, was mein Mann schnell beheben konnte. Als ich jetzt gerade jedoch an der Galerie arbeiten und endlich einen Schwung Fotos hochladen wollte, mußte ich feststellen, daß die Übersetzungsknöpfe fehlen. Wie ich soeben sehe ist das auch bei Artikeln der Fall. Oh Freude. Da ich momentan nur durch umständliches Tricksen englischen Text einfügen kann muß ich die geplanten Updates wohl doch verschieben. :( Glücklicherweise hat mein Mann gerade Urlaub, so daß er sich das hoffentlich bald ansehen kann.
Wir werden auf jeden Fall erneut versuchen auf das neuste Joomla umzusteigen, also wundert euch nicht wenn die Website demnächst mal wieder spinnt! Auf dem technischen Stand von 2014 kann sie nicht ewig bleiben.
Im schlimmsten Fall muß ich herausfinden, auf welche Weise das neue Joomla mehrsprachig sein soll (deren Anleitungen sind ja mal übelst mies, wenn überhaupt vorhanden!) und alle englischen Texte neu einpflegen.

Ansonsten ist die Jahresbilanz ja mal erschreckend schlecht. So wenig Updates hier! Bin voll unzufrieden, zumal wir trotzdem kein Haus gefunden haben bislang! Im nächsten Jahr geht es also direkt weiter mit der Häusersuche, und dank dem Übersetzungsproblem wird es auch nichts damit die Bilanz noch schnell vor Jahresende ein wenig aufzubessern.

Es gibt aber auch gutes zu berichten! Wir haben einen 3D-Drucker gekauft, der mir bereits jetzt dabei hilft die künftigen Spielberichte von Brettspielen zu verschönern. Aber nicht nur das - er hilft mir auch extrem beim Puppenhaus und wird daher Dolltopia sehr voran bringen! Endlich bin ich nicht mehr auf mein extrem zweifelhaftes Talent mit einer Laubsäge angewiesen, hussah! Auch in anderen Bereichen habe ich einige Pläne, über die ich aber noch nicht reden möchte. Allerdings muß ich noch sehr viel üben mit den diversen 3D Programmen, um auch selbst Sachen erstellen zu können anstatt sie nur herunterzuladen.

Im Bereich Brettspiele wird sich noch so einiges tun, denn wir haben dermaßen viele neue Spiele, daß wir mit dem Spielen gar nicht hinterher kommen!
Allgemein hab ich in letzter Zeit aber nur im Hintergrund Sachen vorbereitet. Eine neue selbstgestaltete Puppe für Dolltopia ist in Arbeit (ich mache zum ersten Mal Schuhe selbst, oh Schreck!), mehrere Dutzend Puppen-Kleidungsstücke wurden genäht oder passend gemacht von anderen Puppenarten, ich sichte und restauriere altes Gelände aus unseren Tabletoptagen für künftige Spiele und als Hintergrund in den Galerien. Ab und an hab ich sogar das Graphiktablett angeschlossen und etwas gemalt, aber hauptsächlich pinsele ich doch Miniaturen und Geländestücke an. Ich hab auch noch etwa 10 unveröffentlichte Artikel zu diversen Themen, bei denen allesamt noch die Fotos fehlen. Naja, im nächsten Jahr werden sie fertig!